Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU: Carsten Grohmann bleibt Kreisvorsitzender

Lübeck: Dicke Luft beim CDU-Kreisparteitag am Freitagabend. Als der Fraktionsvorsitzende Oliver Prieur seinen Rechenschaftsbericht ablieferte, sprang die vom Bürgermeister installierte Corona-Ampel in der Aula der Thomas-Mann-Schule auf 'rot'.

Bild ergänzt Text

Innen- und Umweltsenator Ludger Hinsen, im Saal anwesend, zögerte keine Minute und gab gleich Anweisungen, den Kreisparteitag für eine intensive Stoßlüftung zu unterbrechen. Für 10 Minuten wurden Fenster und Türen aufgemacht und die Ampel beruhigte sich sofort. Auf die Frage, ob er jetzt friert, antworte Oliver Prieur anschließend lächelnd mit "Nö, wieso?"

Bild ergänzt Text

Diese Corona-Episode war aber nicht die einzige dicke Luft auf dem Parteitag. Teile der Partei waren offenbar unzufrieden mit der Arbeit des Kreisvorsitzenden. Hartnäckig hielt sich im Vorfeld das Gerücht, dass die ehemalige Bundestagsabgeordnete Claudia Schmidtke für den Vorsitz der Partei kandidieren würde. Große Spannung daher im Saal, als vom Tagungsleiter gefragt wurde, ob es neben der Kandidatur von Carsten Grohmann noch weitere Bewerber gibt.

Bild ergänzt Text

Alles blickte auf Claudia Schmidtke, aber es gab von ihr keine Anzeichen. Einziger Kandidat daher Carsten Grohmann, der zu dem Zeitpunkt aber schon ahnte, dass das Ergebnis nicht überwältigend ausfallen würde. Und so kam es dann auch. 108 Mitglieder haben abgestimmt, davon stimmten 70 mit 'ja', 28 mit 'nein', es gab 9 Enthaltungen und eine Stimme war ungültig.

Er nahm die Wahl an, und übernahm damit große Probleme der Partei. Die wurden schon deutlich, als zu Beginn des Parteitages eine ellenlange Liste mittlerweile verstorbener Parteimitglieder verlesen wurde. Anette Röttger griff das auf in ihrer Bewerbungsrede für den stellvertretenden Parteivorsitz. "Die Partei ist auf 555 Mitglieder geschrumpft, das ist zu wenig für eine Stadt wie Lübeck. Wir müssen unbedingt neue Mitglieder für die Partei begeistern", betonte sie in einer leidenschaftlich vorgetragenen Rede. Die Partei muss dringend aufgestellt werden für die kommende Landtagswahl, und am Horizont bereits für die künftige Bürgerschafts- und Bürgermeisterwahl, hieß es in vielen Beiträgen.

Bei den Wahlen zum stellvertretenden Parteivorsitz wurde es dann noch einmal spannend. Da gab es fünf Bewerber für vier Positionen. 107 Mitglieder stimmten ab und es entfielen auf Christopher Lötsch 65 Stimmen, auf Hermann Junghans 63 Stimmen, Anette Röttger erhielt ebenfalls 63 Stimmen und Claudia Schmidtke 61 Stimmen.

Bild ergänzt Text

Nachwuchspolitikerin und Bürgerschaftsmitglied Claudia Treumann ging leer aus. Nicht ganz, denn auch sie erhielt einen Blumenstrauß, weil sie sich entschlossen hatte ihren Geburtstag auf dem Parteitag zu verbringen. Dafür gab es von den Parteifreunden zumindest herzlichen Applaus.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit dem alten und neuen Kreisvorsitzenden Carsten Grohmann.

Carsten Grohmann wurde als Vorsitzender der CDU in Lübeck bestätigt. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Carsten Grohmann wurde als Vorsitzender der CDU in Lübeck bestätigt. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 148258   Autor: Harald Denckmann   vom 05.11.2021 um 22.19 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.