Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

A1 nach schwerem Unfall über eine Stunde gesperrt

Bad Schwartau: In Bad Schwartau kam es am Dienstagmittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Grund: Nach einem Unfall mit einem Sattelzug und einem Renault Clio musste die A1 zwischen Sereetz und Bad Schwartau von 13.55 bis 15.11 Uhr in Richtung Süden gesperrt werden.

Der Fahrer eines Sattelzuges war auf der A1 in Richtung Süden unterwegs. Im Autobahndreieck Bad Schwartau wird die Autobahn mit der Einfädelung der A226 dreispurig. Der 61-jährige Lkw-Fahrer wollte auf die rechte Spur wechseln. Ein Auto fuhr noch rechts vorbei, danach setzte der Mann zum Spurwechsel an. Dabei übersah er einen Renault Clio, der sich nach ersten Angaben der Polizei im "Toten Winkel" befand.

Der Sattelzug stieß gegen den Clio, der ins Schleudern geriet und gegen die Mittelleitplanke stieß. Der Wagen schleuderte zurück und blieb auf dem mittleren Fahrstreifen stehen. Die 31-jährige Fahrerin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. An ihrem Auto entstand Totalschaden, am Lkw waren nur leichte Kratzer im Lack feststellbar.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 148324   Autor: VG   vom 09.11.2021 um 16.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.