Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Gemeinnützige Lübeck

Philharmoniker bieten festliches Programm

Lübeck: Nach den vielen Monaten sinfonischen Total-Ausfalls oder mit reduzierter Besetzung warten die Lübecker Philharmoniker in den kommenden Wochen mit einem vielseitigen attraktiven Programm auf. Den Beginn macht GMD Stefan Vladar am 28./29. November in der MuK mit dem 3. Sinfoniekonzert: Es gibt Anton Bruckners große 7. Sinfonie E-Dur, ein Meisterwerk der Romantik.

Auf dem Programm des 4. Sinfoniekonzerts am 19./20. Dezember in der MuK stehen neugierig machende Raritäten: Der schottische Komponist und renommierte BBC-Dirigent James MacMillan bringt sein Schlagzeugkonzert (eines der meistgespielten) mit dem Solisten Colin Currie. Eingerahmt wird es von Ottorino Respighis klassizistischem virtuosem „Trittico Botticelliano“ (auf Gemälde des großen italienischen Malers) und Felix Mendelssohn Bartholdys schöner 3. Sinfonie, der „Schottischen“.

Festlich geht es zu am 25. Dezember um 18 Uhr beim Weihnachtskonzert im Großen Haus: Erster Kapellmeister Takahiro Nagasaki dirigiert einen schönen Melodienreigen aus dem 19. Jahrhundert. Orchester, Chor und Solisten erfreuen mit Märchenhaftem von Engelbert Humperdinck, Joseph Rheinberger, Peter Cornelius, Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Wagner und Gioacchino Rossini. Auf das Neujahrskonzert am 1. Januar um 18 Uhr in der MuK freuen sich die Musikfreunde ebenfalls: GMD Stefan Vladar bringt am Pult des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck beschwingte Weisen aus seiner Heimatstadt Wien. Im Mittelpunkt stehen Klassiker der Strauß-Familie, daneben erklingen auch Werke von Otto Nicolai (Ouvertüre zu „Die lustigen Weiber von Windsor“) und Franz Léhar. Solisten sind die Sopranistin Evmorfia Metaxaki aus dem Ensemble und der große dänische Bariton Bo Skovhus.

Außerdem sind noch zwei Kammerkonzerte in den Kammerspielen zu erleben: Am Montag, 22. November, heißt es „Zeit des Erinnerns“ mit Kompositionen von Milhaud, Krasa, Frankel, Mahler/Schnittke u. a. für Streichtrio, Klarinette und Klavier. Und am Dienstag, 14. Dezember, gibt es zwei große Streichquintette von Alexander Borodin und Antonin Dvorak. (Beginn ist jeweils 19.30 Uhr.) Der Vorverkauf für alle Konzerte läuft.

Die Lübecker Philharmoniker haben ein abwechslungsreiches Programm für die kommenden Wochen vorbereitet.

Die Lübecker Philharmoniker haben ein abwechslungsreiches Programm für die kommenden Wochen vorbereitet.


Text-Nummer: 148371   Autor: Güz   vom 12.11.2021 um 10.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.