Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mit 2,76 Promille auf der A1 unterwegs

Ostholstein: Am Donnerstagnachmittag, 11. November, wurde der Polizeileitstelle ein polnischer Kleintransporter in auffälliger Fahrweise gemeldet, der im Baustellenbereich der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Fehmarn unterwegs war. Beamte des Polizei Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Scharbeutz konnten das Fahrzeug stoppen und kontrollieren.

Gegen 16 Uhr befuhr ein polnischer Kleintransporter die A1 in Fahrtrichtung Norden. In Höhe der Anschlussstelle Neustadt-Mitte fiel einem Verkehrsteilnehmer der in Schlangenlinien fahrende Renault auf. Die Polizisten konnten das Fahrzeug kurze Zeit später anhalten und den 44-jährigen Fahrer einem Atemalkoholtest unterziehen. Der vorläufige Wert von 2,76 Promille erstaunte die Polizisten, da der Fahrzeugführer weder geistige noch körperliche Ausfallerscheinungen zeigte.

Zur Entnahme einer Blutprobe musste der 44-Jährige die Beamten auf die Dienststelle begleiten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 148372   Autor: PD Lübeck   vom 12.11.2021 um 10.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.