Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecks Geschichte in der Küche: Kochen ohne Verballhornung

Lübeck: Anfang November ist das neue Buch des Lübecker Autors Ragnar Harald Lüttke mit dem Titel „Kochen ohne Verballhornung“ erschienen, das nicht einfach nur ein Kochbuch ist, sondern auch ein Geschichts- und Lesebuch. Grundlage ist das verschollene Kochbuch des Lübecker Druckermeisters Johann Balhorn aus dem Jahre 1570. Vom Originaldruck ist nur noch ein einziges Exemplar erhalten geblieben und der Autor hat es ausfindig gemacht.

Johann Ballhorn war einer der bedeutendsten Buchdrucker seiner Zeit. Auf seinen gleichnamigen Sohn, der auch Drucker war, geht das Wort „verballhornen“ zurück.

„Kochen ohne Verballhornung“ beinhaltet drei Kapitel. Im kulinarischen Teil sind die Rezepte Balhorns dokumentiert, ausprobiert und in heutiger Kochgewohnheit neu arrangiert und aufgeschrieben. „Die Rezepte enthielten, wie damals üblich keine Mengenangaben. Für mich war es wichtig die Rezepte so genau wie möglich auszuprobieren und sie sehr behutsam auf heutige Kochgewohnheiten anzupassen. Aber ohne das Rezept im Wesen zu ändern“, erzählt Ragnar Harald Lüttke. Es sind aber auch kleine Sensationen zu Tage getreten. So enthält das Kochbuch das älteste Rezept des bis dato als Thüringer Spezialität geltenden Prophetenkuchen. Auch das älteste Rezept des Apfelbeignet beschreibt Balhorn in seinem Kochbuch und es wird neu präsentiert.

Noch nie widmete sich ein Buch alleine und so umfassend dem Buchdrucker Balhorn. Das historische Kapitel bietet neue Erkenntnisse. So starb seine erste Frau, Kinder und die Mutter wohl an der Pest. Seine Niedergeschlagenheit, aber auch die neue Lebensfreude mit Beginn seiner zweiten Ehe mit Elsabe lassen sich in seinen Druckerzeugnissen ablesen.

Beide Teile werden durch eine Erzählung über Johann Balhorn an einem Tag im April des Jahres 1570 verbunden. Doch die kleinen Geschichten, die in dieser Kurzgeschichte erzählt werden, sind nicht vom Autor erdacht, sondern gesammelt und neu arrangiert worden. Alle Geschichten, Sagen und Vermutungen stammen aus der Zeit um 1570 oder werden ihr zugeordnet. Der Wahrheitsgehalt sei dahingestellt, aber einiges, was unwahrscheinlich klingt, ist tatsächlich wahr.

Das Buch kommt in den nächsten Wochen in den Handel. Zuvor ist es in der Buchhandlung Langenkamp in der Beckergrube und im Bekleidungsgeschäft Falke in der oberen Wahmstraße 19, gegenüber des Haerder Center, erhältlich. Es kann auch unter balhornbuch@gmx.de bestellt werden.

Ragnar Harald Lüttke „Kochen ohne Verballhornung“
ISBN 978-3-9823915-0-2
Preis: 9,99 Euro

Im Original-Ton hören SIe ein Interview von Harald Denckmann mit dem Autor Ragnar Harald Lütkke.

Das Koch-, Lese- und Geschichtsbuch ist jetzt erhältlich.

Das Koch-, Lese- und Geschichtsbuch ist jetzt erhältlich.


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 148400   Autor: PM   vom 14.11.2021 um 10.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.