Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Lübeck: An vielen Orten in Lübeck wurde am Sonntag der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft gedacht. Neben den öffentlichen Veranstaltungen gab es auch kleinere Gruppen, die Kränze und Blumen niederlegten oder eine Kerze anzündete.

Bild ergänzt Text

Im Dr. Zippel Park in Travemünde wurde die offizielle Veranstaltung in Pandemie-Zeiten abgesagt. Trotzdem wurden es im Laufe des Tages immer mehr Kränze, die an die Todesopfer erinnerten.

Bild ergänzt Text

Der Gedenktag entstand vor 100 Jahren nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Zuerst sollte an nur an die Soldaten erinnern, die im Krieg gestorben sind. Später wurde der Volkstrauertag um die Erinnerung an alle Opfer von Gewaltherrschaft erweitert.

Bild ergänzt Text

Blumen und Kerzen gab es auch am Gedenkstein am Brodtener Ufer. Er ist eigentlich an Anlaufpunkt für Hinterbliebene nach Seebestattungen gedacht, erinnert aber auch an die vielen Menschen, die im 2. Weltkrieg in der Ostsee gestorben sind.

Bild ergänzt Text

Auch auf dem Ehrenfriedhof an der Travemünder Allee kamen Vertreter der Stadt, der Bürgerschaft, Landespolizei und der Bundeswehr zusammen um den Opfern Respekt zu zollen und die Erinnerung an die Urkatastrophen des 20 Jahrhunderts wachzuhalten. Stimmungsvoll mündet die Gedenkveranstaltung in der Darbietung von „Ich hatt‘ einen Kameraden“, auf der Trompete gespielt von Kerstin Röttger.

Im Dr. Zippel Park legten Mitglieder der CDU Travemünde einen Kranz nieder. Fotos: Karl Erhard Vögele, Lars-Arne Walter

Im Dr. Zippel Park legten Mitglieder der CDU Travemünde einen Kranz nieder. Fotos: Karl Erhard Vögele, Lars-Arne Walter


Text-Nummer: 148404   Autor: red.   vom 14.11.2021 um 16.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.