Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lkw-Fahrer löscht entstehenden Brand mit Wasserflasche

Lübeck: Am Montagmorgen gegen 6.42 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Lkw-Brand auf die A1 zwischen Lübeck-Moisling und Kreuz Lübeck gerufen. Durch einen technischen Defekt am es zu einer Rauchentwicklung an einem Reifen.

Der Lkw-Fahrer hatte sofort reagiert, als er den Rauch bemerkte. Er hielt an und kühlte den Reifen, der offenbar gegen den Radkasten scheuerte, mit einer Wasserflasche. Bereits sechs Minuten nach der Alarmierung war die Feuerwehr vor Ort und kühlte den Reifen weiter. Zusätzlich kontrollierten die Einsatzkräfte mit einer Wärmebildkamera den Lkw und die Ladung. Um 7.07 Uhr war der Feuerwehreinsatz bereits beendet.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 148422   Autor: VG   vom 15.11.2021 um 11.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.