Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Klimaschutz in Lübeck: Bürger sollen mitreden

Lübeck: Mit der Feststellung des Klimanotstandes 2019 hat die Lübecker Bürgerschaft zwei Ziele für den Klimaschutz in Lübeck gesetzt: Die Halbierung des Treibhausgasausstoßes von 2019 bis 2030 und die Erreichung der Klimaneutralität 2040. Doch wie genau sollen diese Ziele erreicht und was muss dafür getan werden? Antworten auf diese Fragen sollen in fünf Fachworkshops gefunden werden. Bürger können sich noch bis zum 26. November 2021 um Teilnahme bewerben.

Effektiver Klimaschutz brauche einen Plan mit einer gut durchdachten Abfolge von Maßnahmen, die eine deutliche Reduzierung von klimaschädlichen Treibhausgasen bewirken. Dafür entwickelt die Hansestadt Lübeck den Masterplan Klimaschutz (MAKS). Organisiert werden die Workshops von der Klimaleitstelle der Hansestadt Lübeck. Inhaltliche Schwerpunkte werden die Themen Energie und Bau, Mobilität, Ressourcenschutz, Wirtschaft und Landnutzung und Boden sein.

Im Rahmen der fünf Workshops werden Fachleute gemeinsam mit Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Vereinen und Verbänden die unterschiedlichen Fragestellungen erörtern. Jeweils fünf Bürger erhalten die Möglichkeit an den Veranstaltungen teilzunehmen, ihre Ideen und Erfahrungen einzubringen und sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

"In der jetzigen Erarbeitungsphase geht es darum Maßnahmen zu entwickeln und den Weg zur Klimaneutalität in möglichst konkreten Aktivitäten und Zwischenschritten zu beschreiben", erklärt Umweltsenator Ludger Hinsen. "Die Meinungen und Ideen der Lübeckerinnen und Lübecker sind uns in diesem Prozess wichtig."

Die Workshops finden aufgrund der neuen Regelungen zur Corona-Bekämpfung online per WebEx an den folgenden Terminen statt:

- Mobilität am Mittwoch, 1. Dezember 2021 ab 13.30 Uhr
- Energie und Bau am Donnerstag, 2. Dezember 2021 ab 13.30 Uhr
- Wirtschaft am Freitag, 3. Dezember 2021 ab 10 Uhr
- Landnutzung und Boden am Donnerstag,16. Dezember 2021 ab 16.30 Uhr
- Ressourcenschutz am Freitag, 17. Dezember 2021 ab 10 Uhr

Lübecker Bürger, die Interesse haben, sich bei einem Themenworkshop einzubringen, können sich schriftlich mit einem kurzen Motivationsschreiben warum sie gern teilnehmen möchten, bis zum 26. November 2021 per E-Mail an klimaleitstelle@luebeck.de mit dem Betreff "Teilnahme Workshop MAKS Thema" bewerben. Am Ende entscheidet das Losverfahren, wer eine Zusage erhält.

Auch nach den Fachworkshops ist der MAKS noch nicht fertig. Eine Veranstaltung für alle interessierten Bürger findet im Frühling 2022 statt, sobald Präsenzveranstaltungen aufgrund der Situation wieder vertretbar sind. Hierzu sind alle Lübecker herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen im Frühjahr 2022. Eine Kurzbeschreibung zu den Workshops, die Termine und Informationen zum MAKS sind onlien abrufbar unter auf www.luebeck.de/maks.

Lübecker Bürger können sich bis zum 26. November bewerben. Symboldbild: Archiv.

Lübecker Bürger können sich bis zum 26. November bewerben. Symboldbild: Archiv.


Text-Nummer: 148559   Autor: Presseamt Lübeck   vom 23.11.2021 um 09.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.