Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Katholische Kirchen verschärfen Corona-Regeln

Lübeck: Archiv - 26.11.2021, 11.39 Uhr: Die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie ist nach Ansicht von Erzbischof Dr. Stefan Heße besorgniserregend und macht eine Verschärfung der Regeln für Gottesdienste und Veranstaltungen in Kirchenräumen nötig.

„Die Fallzahlen steigen schnell und die Konsequenzen für Hospitalisierung, schwere Verläufe und Todesfälle sind ablesbar“, schrieb Heße in einem Brief an die katholischen Pfarreien im Erzbistum. Der Erzbischof rief darin nachdrücklich auf, staatliche Impfangebote zu nutzen. Er betonte, dass die Verordnungen der Bundesländer und deren Umsetzung weiter verpflichtend seien. Sie gälten für alle Beteiligten, auch wenn infolgedessen Ungeimpfte bestimmte seelsorgliche Aufgaben nicht mehr übernehmen könnten, so Heße.

Ab kommenden Montag müssen Gottesdienste im Erzbistum Hamburg mindestens unter 3G-Bedingungen gefeiert werden. Abstände (1,5 bis 2 Meter) müssen verlässlich eingehalten, eine Mund-Nase-Bedeckung dauerhaft getragen und regelmäßig gelüftet werden. Der Gemeindegesang soll stark eingeschränkt werden. Gottesdienste nach dem 2G-Modell sind möglich und erlauben eine größere Gestaltungsfreiheit. Trotzdem wird dringend empfohlen, Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten. In jeder Pfarrei muss es auch ein hinreichendes 3G-Angebot für Ungeimpfte geben. Die Mundkommunion ist derzeit in allen Gottesdiensten nicht möglich. Alle Sitzungen und Treffen, die nicht ausdrücklich einer physischen Präsenz bedürfen, müssen bis auf weiteres virtuell stattfinden. Für notwendige Kirchenvorstandssitzungen in Präsenz gelten die Regeln des Arbeitsschutzes (3G) und die aktuellen Länderverordnungen. Veranstaltungen (auch Katechese) sind nur unter 2G möglich, bei erhöhter Aerosolausbreitung (Gesang, Blasinstrumente) unter 2Gplus.

Der aktuelle Volltext der Corona-Richtlinien im Erzbistum Hamburg ist unter www.erzbistum-hamburg.de/corona zu finden.

In katholischen Gemeinden gelten ab Montag deutlich verschärfte Corona-Regeln. Foto: Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern/Archiv

In katholischen Gemeinden gelten ab Montag deutlich verschärfte Corona-Regeln. Foto: Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern/Archiv


Text-Nummer: 148629   Autor: Erzbistum   vom 26.11.2021 um 11.39 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.