Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kalender erschienen: Lübeck lebt Feminismus

Lübeck: Archiv - 27.11.2021, 15.58 Uhr: Anfang diesen Jahres startete das Frauenbüro gemeinsam mit dem Evangelischen Frauenwerk Lübeck-Lauenburg die Mitmach-Aktion „Lübeck lebt Feminismus – ich bin dabei!“ Lübeckerinnen und Lübecker waren aufgerufen, ihr Statement zum Thema „Feminismus“ abzugeben – und sich mittels Foto und Zitat öffentlich zu positionieren. Einige Beiträge sind jetzt als Kalender erschienen.

110 Jahre nach Einführung des Internationalen Frauentages gingen 111 Beiträge dazu ein – eine großartige Resonanz. Einige der Beiträge wurden jetzt zu einem Kalender für das Jahr 2022 verarbeitet. Der Tischkalender mit 26 Kalenderblättern, bringt alle 2 Wochen eine nachdenkenswerte und engagierte Aussage auf den Schreibtisch.

„Wegen der fehlenden ‚üblichen‘ Form der Begegnung bei Veranstaltungen aufgrund der Pandemie-Situation war diese Fotoaktion aus unserer Sicht ein voller Erfolg – und eine Form der Auseinandersetzung mit Feminismus in einer zukunftsfähigen Gesellschaft“ so Initiatorin Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck.

„Bei unserer Auswahl für den Kalender haben wir versucht, einen Querschnitt der Teilnehmer und ihrer Aussagen darzustellen: jung und älter, Frauen und Männer, Menschen auch mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund. Erfreulich, dass die abgebildeten Personen auf den Kalenderblättern sofort und gerne zugesagt haben. So wollen wir mit diesen 26 Kalenderseiten das Thema und die Diskussion dazu auch für 2022 weiter anregen - gerade, weil wir uns immer noch nur eingeschränkt begegnen können“, ergänzt Silke Meyer, Leiterin des Evangelischen Frauenwerks Lübeck-Lauenburg.

Hergestellt auf Umweltpapier und mit Holzständern in den Lübecker Marli-Werkstätten ist der Kalender zugleich ein nachhaltiges Geschenk zum Jahreswechsel.

Der Kalender 2022 „Lübeck lebt Feminismus – ich bin dabei“ ist für acht Euro (oder mehr als Spende) erhältlich an folgenden Stellen:

Buchhandlung Adler, Hüxstraße 55
Buchhandlung Prosa, Dr.-Julius-Leber-Str. 42
Evangelisches Frauenwerk Lübeck-Lauenburg, Steinrader Weg 11
Frauenbüro der Hansestadt Lübeck, Schüsselbuden 16, 3. OG
Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital (bis 6. Dezember)
Manufaktur für Schönes, Schüsselbuden 6-8
Weltladen, Hüxstraße 83-85.

Alle Foto-Beiträge gibt es auch unter www.luebeck.de/ich-bin-dabei

Das städtische Frauenbüro und das Evangelische Frauenwerk haben einen Kalender zum Feminismus veröffentlicht. Symbolbild: JW

Das städtische Frauenbüro und das Evangelische Frauenwerk haben einen Kalender zum Feminismus veröffentlicht. Symbolbild: JW


Text-Nummer: 148651   Autor: Frauenbüro/red.   vom 27.11.2021 um 15.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.