Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Der kleine Ansturm auf den Weihnachtsmarkt

Lübeck: Archiv - 27.11.2021, 16.04 Uhr: Traditionell sind die Samstage vor dem 1. und 2. Advent die besucherstärksten Tage auf dem Weihnachtsmarkt. Entgegen vieler Befürchtungen blieb die Lage aber übersichtlich. Nur wenige Reisebusse steuerten die Lübecker Altstadt an.

Bild ergänzt Text

In den Zeiten vor der Pandemie mussten die Reisebusse auch in weiterer Umgebung abgestellt werden, an diesem Samstag war nicht einmal der Bus-Parkplatz an der MuK voll belegt. Die Busse kamen überwiegend aus Dänemark und Nordrhein-Westfalen.

Ebenfalls ungewöhnlich für Adventssamstage: Fast alle Parkhäuser in der Innenstadt meldeten den ganzen Tag über freie Parkplätze. Auch an der Kanalstraße und auf der mittleren Wallhalbinsel gab es reichlich freie Stellplätze.

Auch der kostenlose Weihnachtsshuttle von der Lohmühle in die Innenstadt war unterwegs. Die wenigen Fahrgäste hatten kein Problem, viel Abstand zu halten.

Viele Tagesbesucher hatte sicherlich das nasskalte Wetter abgeschreckt. Aber auch die Aufrufe an die Lübecker, den Weihnachtsmarkt am Wochenende möglichst zu meiden, scheint Erfolg zu haben. Offenbar reicht es, an die Vernunft der Menschen zu appellieren.

Nur rund 20 Reisebusse steuerten am 1. Adventssamstag die Lübecker Innenstadt an. Fotos: JW

Nur rund 20 Reisebusse steuerten am 1. Adventssamstag die Lübecker Innenstadt an. Fotos: JW


Text-Nummer: 148652   Autor: VG   vom 27.11.2021 um 16.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.