Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pflegestützpunkt sagt Beratung in Travemünde ab

Lübeck - Travemünde: Archiv - 28.11.2021, 08.59 Uhr: Die zusätzlich zu den üblichen Sprechstunden angebotene Beratung des Pflegestützpunktes in Travemünde fällt aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Dezember 2021 aus.

Stattdessen sind die Beraterinnen montags, dienstags und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr telefonisch unter den Rufnummern 0451/122-4931 oder 122–4903 zu erreichen.

Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt in belastenden Pflegesituationen und bei psychosozialen Problemen. Weiter gibt der Pflegestützpunkt Informationen zu ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten in Lübeck sowie deren Finanzierung. Die Beratung ist vertraulich, unabhängig und kostenfrei.

Der Pflegestützpunkt sagt seine Beratungen in Travemünde ab.

Der Pflegestützpunkt sagt seine Beratungen in Travemünde ab.


Text-Nummer: 148657   Autor: Presseamt Lübeck   vom 28.11.2021 um 08.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.