Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgermeister erwartet holprigen Start im Impfzentrum

Lübeck: Archiv - 28.11.2021, 14.26 Uhr: Ab Montag gibt es wieder ein Impfzentrum in der Lübecker MuK. Geimpft wird ausschließlich mit Moderna und nur nach einer Anmeldung im Internet. Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau schließt durch die Änderungen einen "holprigen Start" nicht aus.

Vor zwei Monaten wurde das Impfzentrum in der MuK geschlossen. In der letzten Woche kamen noch bis zu 700 Personen pro Tag. Bundes- und Landespolitik sahen aber keinen Bedarf mehr. Bis Ende September war keine Terminvereinbarung notwendig, die Nutzer konnten sich vor Ort frei für einen Impfstoff entscheiden.

Inzwischen ist auch der Politik wieder klar, dass ein solches Angebot nützlich ist. Um den Fehler nicht eingestehen zu müssen, gibt es jetzt keine "Impfzentren" mehr, sondern "Impfstellen". In Lübeck sind nur vier Impflinien aufgebaut, die Kapazität ist damit halbiert.

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau ist dem Konzept sichtlich unzufrieden. Erst kurzfristig habe man erfahren, dass in Lübeck vier Impflinien entstehen sollen. Auch die Umstellung auf eine Terminvergabe im Internet werde zur Verwirrung führen. Er weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass eine Impfung ohne festen Termin nicht mehr möglich ist.

Bis zum 2. Dezember 2021, 10 Uhr, können sich über 60-Jährige, deren letzte Corona-Impfung mindestens sechs Monate alt ist, unter www.impfen-sh.de anmelden, danach wird das Portal auch für jüngere Schleswig-Holsteiner frei geschaltet.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann und Balthasar Hümbs mit Bürgermeister Jan Lindenau zu neuen Impfstelle.

Bürgermeister Jan Lindenau bedauert die Änderungen bei den Impfzentren.

Bürgermeister Jan Lindenau bedauert die Änderungen bei den Impfzentren.


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 148659   Autor: VG   vom 28.11.2021 um 14.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.