Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fahrrad-Kontrollen vor Schulen: Viele ohne Licht unterwegs

Lübeck: Archiv - 30.11.2021, 09.06 Uhr: Am Montagmorgen, 29. November, führten elf Beamte des 2. Polizeireviers mit Unterstützung des Kommunalen Ordnungsdienstes Kontrollen im Rahmen des Konzeptes zur Reduzierung von Radfahrunfällen durch. Die Kontrollen erfolgten sowohl vor Schulen als auch im Bereich St. Lorenz. Alarmierend war zum wiederholten Mal die hohe Anzahl der nicht ordnungsgemäß ausgestatteten Zweiräder.

In der Zeit zwischen 7.15 Uhr und 8.15 Uhr konzentrierten sich die Kontrollen auf den Radverkehr vor der Friedrich List Schule, Emil Possehl Schule, Baltic Schule sowie vor dem Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium. Zwischen 8.15 Uhr und 9.15 Uhr stellten sich die Beamten im Bereich Lindenplatz, Ziegelstraße, Fackenburger Allee und Schwartauer Allee auf. Insgesamt kontrollierten die Polizisten 134 Radfahrer, die trotz widriger Witterungsbedingungen unterwegs waren. Es wurden 41 Verstöße festgestellt. 20 dieser Verstöße entfielen auf eine mangelhafte Ausrüstung der Fahrräder. Vornehmlich die Schülerinnen und Schüler fuhren gänzlich ohne oder mit defekter Beleuchtung zur Schule. Weiterhin verwarnten die Beamten zwanzig Radfahrer, die sich entgegengesetzt der Fahrtrichtung bewegten oder verbotswidrig auf dem Gehweg fuhren. In einem Fall wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, weil eine jugendliche Radfahrerin gegenüber der Polizei falsche Personalien angab.

"Die Polizei weist abermals darauf hin, dass gerade in der dunklen Jahreszeit regelmäßig die Lichtanlage der Fahrräder überprüft und reflektierende Bekleidung getragen werden sollte, um Unfälle zu vermeiden", sagt Polizeisprecherin Claudia Struck. "Die polizeilichen Kontrollen mit Schwerpunkt auf den Radverkehr werden fortgesetzt."

Die Polizei spricht von alarmierenden Zahlen bei nicht ordnungsgemäß ausgestatteten Zweirädern. Symbolbild

Die Polizei spricht von alarmierenden Zahlen bei nicht ordnungsgemäß ausgestatteten Zweirädern. Symbolbild


Text-Nummer: 148695   Autor: PD Lübeck/red.   vom 30.11.2021 um 09.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.