Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nach dem Sturm kam der Schnee

Lübeck: Archiv - 02.12.2021, 08.57 Uhr: Nach dem teils heftigen Sturm am Mittwochabend ging der Regen ab 22 Uhr langsam in Schnee über. Der Winterdienst musste zum ersten Mal in diesem Jahr ausrücken. Größere Probleme gab es im Lübecker Stadtgebiet aber nicht. Der Polizei wurden keine Glätteunfälle gemeldet.

Bild ergänzt Text

Am Morgen zeigten sich in Lübeck und Travemünde an vielen Stellen erstmals in diesem Winter geschlossen Schneedecken. An wärmeren Stellen, wie in der Innenstadt, schmolz der Schnee allerdings schnell wieder.

Bild ergänzt Text

Viel zu tun hatten die Autofahrer. Regen und Schnee wurden zu einer Eisschicht auf den Scheiben. Für viele Lübecker begann der Morgen mit langem Eiskratzen.

Bild ergänzt Text

Auch die kommenden Tag kann es noch Schneeflocken geben. Besonders am Sonntag sind die Chancen hoch. Nachts bleibt es frostig, am Tag erreicht das Thermometer maximal vier Grad.

Am Donnerstag war Saisonbeginn für den Winterdienst. Fotos: Karl Erhard Vögele

Am Donnerstag war Saisonbeginn für den Winterdienst. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 148749   Autor: red.   vom 02.12.2021 um 08.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.