Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Was bringt die Adventszeit in diesem Jahr Neues?

Lübeck: Archiv - 04.12.2021, 09.40 Uhr: Was bringt die Adventszeit in diesem Jahr Neues? Diese Frage ergab sich in einem Gespräch in der letzten Woche, das HL-live.de Pastor Heinz Rußmann führte. Er nimmt das Thema in seinen Gedanken zum Wochenende auf.

Ein kluger Lübecker sagte daraufhin: Es gibt jetzt viel mehr Zeit zur Besinnung und Besonnenheit durch die Corona-Seuche! Während die Advents- und Weihnachtszeit sonst eine Zeit voller Trubel und Geschäftigkeit und großen Feiern in Betrieben und Vereinen war, gibt es durch Corona mehr Ruhe und Besonnenheit. Es gibt auch die Möglichkeit sich zu besinnen und über den christlichen Inhalt der Adventstage nachzudenken. Über unsere Beziehung zu Gott, dem Schöpfer und Erhalter unseres Lebens, könnten wir nachdenken und uns darüber freuen.

Dazu folgende Überlegungen:

Weihnachten ist ja der wichtigste christliche Feiertag neben Ostern. Immer wieder hat Menschen die Frage gequält, was das Weltall und unser Leben für einen Sinn hat? Worauf kann ich hoffen? Weihnachten gibt die Antwort: Gott wollte nicht allein sein, sondern hat uns Menschen als seine Ebenbilder, seine Kinder und geistbegabten Geschöpfe erschaffen. Wir sind die einzigen Lebewesen, mit denen Gott sprechen kann im Gebet.

Damit wir das intensiv glauben können ist er durch Jesus selbst auf unserem Erdball erschienen. Er will mit Dir schon jetzt in Kontakt treten als auferstandener Jesus Christus. Zur Rechten Gottes ist Jesus allgegenwärtig wie Gott selbst. Gib ihm Raum in Dir!

In der Adventszeit bereiten sich Christen schon seit langem an vier Sonntagen auf das Kommen unseres Erlösers vor. Vier Themen gibt es für die Evangelischen:

Erster Advent: Bereitet Gott den Weg! Mt 3,3
Zweiter Advent: Der Einzug Jesu in Jerusalem
Dritter Advent: Johannes der Täufer ist Vorläüfer Jesu
Vierter Advent: Jesus spricht: Der Menschensohn ist gekommen selig zu machen, was verloren ist.

Immer wieder faszinierend an unserem christlichen Glauben und an Advent und Weihnachten ist, dass der allmächtige Schöpfer der Welt real als Jesus in unserer Welt erschienen ist. So wurde er auch unser Freund und Bruder. Gott hatte offenbar große Sehnsucht nach Kindern. Als Ziel der ganzen Evolution der Welt hat er uns geplant und erschaffen. Beweis: Wir sind wir ja noch heute die einzigen intelligenten Lebewesen im Weltall, die mit Gott sprechen können. Wir haben auch sonst viel größere göttliche Begabungen als andere begabte Lebewesen. Wir sind Personen mit einer Seele, einem Gewissen und grandioser Intelligenz. Wir umhüllen den ganzen Erdball mit Technik, Wissenschaften, sozialen Geboten, Staaten und Kirchen, Informationen, Sport und Fernseh-Unterhaltung.

Gott kommt durch uns zu seinem vorläufigen Ziel, weil wir die einzigen Lebewesen sind, die eine persönliche Beziehung zu Gott haben können. Viele Menschen vergessen das, aber in der Adventszeit sollten wir uns viel Zeit nehmen für Gott, unseren guten Vater im Himmel. Die Besonnenheit gibt uns auch Chancen, lieben nahen Verwandten und Menschen, deren Beziehung wir in letzter Zeit nicht genug gepflegt haben, freundliche Grüße und Geschenke zu senden. Oder mit ihnen mit Adventskerzen im Kreis zusammenzusitzen und besinnlich zu feiern.

Sehr viele Menschen auf dem Erdball hungern. An sie könnten wir über die christliche Organisation "Brot für die Welt" Lebenswichtiges spenden und damit sicher auch Gott und Jesus erfreuen. Konto: Brot f.d. Welt, Evangelische Bank, IBAN DE85 5206 0410 0000 0031 31

Ich wünsche Ihnen im diesem Jahr eine besonders besinnliche und liebevolle Adventszeit!

Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

Ihre Kommentare, Fragen, Wünsche und Grüße bitte an heinzrussmann@yahoo.de
Unter www.predigtforum.de können Sie Predigten mit meinem Kommentar kostenlos lesen.
Gefördert hat den Text meinem Freund seit der Bundeswehr der Theologiedozent Dr. W. Ollrog.

Heinz Rußmann wünscht eine besinnliche Adventszeit.

Heinz Rußmann wünscht eine besinnliche Adventszeit.


Text-Nummer: 148785   Autor: red.   vom 04.12.2021 um 09.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.