Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Trave-Pegel knapp an der Kante

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 05.12.2021, 18.50 Uhr: Ein erhöhter Wasserstand war für Sonntag schon seit einigen Tagen angekündigt. Am Nachmittag wurde es spannend. Der Pegel stieg höher und der Wasserstand blieb auch wesentlich länger erhöht als erwartet. Erst gegen 18.30 Uhr floss das Wasser langsam ab.

Bild ergänzt Text

Das automatische Zirkulationsmodell des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie war noch am Samstag von einem um rund 70 Zentimeter erhöhten Pegel am Sonntagnachmittag ausgegangen. Der wäre völlig unproblematisch, erst ab einem Meter beginnt die Trave die tief gelegenen Abschnitte der Straße "An der Obertrave" zu überfluten.

Bild ergänzt Text

Um kurz vor 17 Uhr gab es einen Pegel, der 93 Zentimeter höher als der mittlere Wasserstand war. Und der Ostwind ließ nicht nach. Erst nach rund 90 Minuten sank der Pegel um fünf Zentimeter. Entgegen der Modellrechnung sank er aber weiterhin kaum. Nach 20 Uhr erreichte er noch einmal 94 Zentimeter.

An der Obertrave war es am Sonntag spannend: Der Pegel stieg höher als erwartet. Zu Überflutungen kam es aber nicht. Fotos: VG

An der Obertrave war es am Sonntag spannend: Der Pegel stieg höher als erwartet. Zu Überflutungen kam es aber nicht. Fotos: VG


Text-Nummer: 148803   Autor: VG   vom 05.12.2021 um 18.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.