Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nikolausspende: Freude bei der Lübecker Tafel

Lübeck: Archiv - 07.12.2021, 09.17 Uhr: "Alle Jahre wieder". So heißt es an sich auch bei der Jahresplanung des Lübecker Serviceclubs Round Table 29, wenn es um die Sammelaktion für die Tafel Lübeck im Advent geht. Seit Jahren ist das Sammeln von Geld-, Sach- und Lebensmittelständen ein fixes Projekt an einem der Adventwochenenden. In den letzten Jahren wurde dies wiederholt im Citti-Park Lübeck erfolgreich durchgeführt.

"Leider mussten wir schon im letzten Jahr das Sammeln vor Ort aufgrund der Pandemie absagen." sagt Andy Schob, der das Projekt seit 2016 jährlich für und mit der Tafel plant. "Dieses Jahr mussten wir uns einfach was anderes überlegen, um hier dennoch helfen zu können. Daher haben wir uns entschieden Teile der Spenden aus einem unserer anderen Hands-On-Projekte in diesem Jahr als Nikolausspenden der Tafel Lübeck zukommen zu lassen" so Andy Schob weiter.

Da kam die "Holzaktion" im Spätsommer dieses Jahres genau richtig. Wie auch im Vorjahr hat der Round Table hier einen Sattelzug gebrauchsfertiges Kaminholz gekauft und dieses für den guten Zweck an Kunden in und um Lübeck weiterverkauft, geliefert und gegen eine kleine Spende auch am Wunschort aufgestapelt. Ein klassisches Hands-On-Projekt dessen Ertrag zur Unterstützung verschiedener Projekte und Organisationen in Lübeck und Umgebung verwendet wird.

"Für die Tafel ist es ein Segen in diesen Zeiten. Natürlich bauen wir primär auf die Lebensmittelspenden unserer Partner und Spender in Lübeck und die Helfer sowie Unterstützer betreiben die Tafel ehrenamtlich. Doch das ganze Drumherum im Tafel-Betrieb will natürlich auch bezahlt sein und da helfen ehrenamtliche Spenden wie die des Round Table uns sehr." sagt Uwe Escher, Vorstandsvorsitzender der Tafel Lübeck.

Im kommenden Jahr hoffen die Ehrenamtler darauf, dass die Gegenmaßnahmen zur Pandemieeindämmung Wirkung zeigen und ein Sammeln vor Ort wieder möglich wird. Die Tafel kann jederzeit Unterstützung in verschiedenster Form gebrauchen, neben Geldspenden natürlich durch das Spenden von Lebensmitteln, durch Mitgliedsbeiträge und das Anpacken durch Helfer vor Ort - Informationen dazu gibt es unter www.tafel-luebeck.de/.

Von links: Tafel-Vorstandsvorsitzender Uwe Escher und Round Table 29 Projektleiter Andy Schob. Foto: Round Table 29.

Von links: Tafel-Vorstandsvorsitzender Uwe Escher und Round Table 29 Projektleiter Andy Schob. Foto: Round Table 29.


Text-Nummer: 148825   Autor: RT 29/Red.   vom 07.12.2021 um 09.17 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.