Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ehrenamt: Ratekauerin mit Verdienstnadel geehrt

Ostholstein: Archiv - 08.12.2021, 10.22 Uhr: Im Rahmen der Kreistagssitzung im Kreis Ostholstein haben Kreispräsident Harald Werner und Landrat Reinhard Sager am 7. Dezember stellvertretend für Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein verliehen. Geehrt wurde Corinna Harnack. Sie ist Gemeindevertreterin in Ratekau, dritte stellvertretende Bürgermeisterin und ehemalige Dorfvorsteherin.

Die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel wird jedes Jahr durch das schleswig-holsteinische Innenministerium an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich in besonderer Weise in der Kommunalpolitik verdient gemacht haben. Wegen der coronabedingten Einschränkungen wurden die Verdienstnadeln in diesem Jahr durch die Kreise und kreisfreien Städte an die zu Ehrenden übergeben. Werner und Sager freuten sich, die Ehrung im "eigenen Haus" vornehmen zu können und betonten die außerordentlich große Bedeutung des kommunalpolitischen Ehrenamtes.

Zu Corinna Harnack:

Corinna Harnack ist seit 2000 in der Gemeindevertretung Ratekau tätig. In dieser Zeit hat sie in zahlreichen Gremien als Mitglied mitgewirkt. Unter anderem ist sie seit 2003 Mitglied des Hauptausschusses, seit vielen Jahren in verschiedenen Ausschüssen der Gemeindevertretung vertreten und seit dreizehn Jahren 3. stellvertretende Bürgermeisterin ihrer Heimatgemeinde. Schwerpunkt ihrer kommunalpolitischen Tätigkeit ist der Themenkomplex Umwelt und Natur. Sie beschäftigt sich detailscharf und in voller Gänze mit komplexen Sachverhalten, um das bestmöglichste Ergebnis für die Einwohnerinnen und Einwohner zu erzielen. Durch ihre jahrelange Mitarbeit an den Großprojekten 380-KV-Leitung, der festen Fehmarnbeltquerung, der Hinterlandanbindung sowie der Endlagersuche für hochradioaktive Abfälle tragen diese Projekte ihre Handschrift. Durch ihr unermüdliches Engagement und das fachspezifische Wissen gewinnt das Thema Gesamtlärmbetrachtung übergemeindlich an Bedeutung. Frau Harnack organisiert bis heute das erfolgreiche "Fest der Kulturen", das alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Ratekau zusammenbringen soll. Sie lebt nicht nur im Ortsteil Luschendorf, sondern hat sich als Dorfvorsteherin auch viele Jahre intensiv für die Belange der dortigen Dorfgemeinschaft eingesetzt.

Von links: Kreispräsident Harald Werner, Bürgermeister Thomas Keller (Gemeinde Ratekau), Corinna Harnack, Landrat Reinhard Sager. Foto: Kreis OH.

Von links: Kreispräsident Harald Werner, Bürgermeister Thomas Keller (Gemeinde Ratekau), Corinna Harnack, Landrat Reinhard Sager. Foto: Kreis OH.


Text-Nummer: 148863   Autor: Kreis OH/Red.   vom 08.12.2021 um 10.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.