Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

500. Thrombektomie an den Sana Kliniken Lübeck

Lübeck: Archiv - 10.12.2021, 09.48 Uhr: Der Schlaganfall ist mit 270.000 Betroffenen die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Diesen nach Möglichkeit ohne bleibende Schäden zu überleben, erfordert neben einer sehr hohen medizinischen Expertise absolute Schnelligkeit in der Behandlung. Die "Stroke Unit" der Sana Kliniken Lübeck soll beide Kriterien optimal erfüllen.

Bereits seit 2013 werden hier Schlaganfallpatienten in der durch die Deutsche Schlaganfallgesellschaft (DSG) und kürzlich auch über die Europäische Schlaganfall Organisation (ESO) überregional zertifizierte Stroke Unit von einem erfahrenen Expertenteam aus der Klinik für Neurologie sowie dem Institut der Radiologie und Neuroradiologie mit überdurchschnittlicher Ergebnisqualität behandelt. Kurze räumliche Distanzen zwischen Notaufnahme, Radiologie und Stroke Unit sowie der Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Lokalisation des Schlaganfalles sorgen zudem für weitere optimale Bedingungen einer schnellstmöglichen Patienten-Versorgung, denn beim Notfall Schlaganfall gilt: Zeit ist Gehirn ("time is brain").

Im Rahmen der Versorgung werden – neben anderen Behandlungsmethoden für Schlaganfälle – seit 2015 auch minimal-invasive Hirnkathetereingriffe, sog. Thrombektomien, an den Sana Kliniken Lübeck durchgeführt. Bei diesen hochkomplexen Eingriffen werden Blutgerinnsel im Gehirn, die bei den allermeisten Schlaganfällen die Ursache darstellen, mit speziellen Werkzeugen (zum Beispiel "Absaugkatheter") über eine Punktion der Leistenschlagader aus der betroffenen Hirnarterie geborgen und damit die Durchblutung der betroffenen Stelle unmittelbar wiederhergestellt. Dieser hochkomplexe Eingriff, dessen Durchführung sowie Nachsorge speziell ausgebildeten Schlaganfallspezialisten vorbehalten ist, wurde nun an den Sana Kliniken Lübeck im November zum 500. Male durchgeführt.

Damit haben Herr Dr. Christian Dyzmann, Sektionsleiter Neuroradiologie, und Herr Prof. Dr. Jan Goltz, Chefarzt des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie / Neuroradiologie, beide von den Fachgesellschaften zertifizierte Schlaganfallspezialisten für die Hirnkathetereingriffe, es geschafft, innerhalb von sechs Jahren ein sehr erfahrenes Thrombektomie-Team aufzubauen und zu etablieren, dass in diesem Jahr auch zum ersten Mal über 100 dieser komplexen Eingriffe in einem Jahr durchführen wird. Diese Expertise, die es in Schleswig-Holstein nur an sehr wenigen Standorten rund um die Uhr gibt, ist für Patientinnen und Patienten äußerst wichtig, um den Schlaganfall möglichst ohne schwerwiegende Behinderung zu überstehen.

Das Team der Hirnkatheterspezialisten soll noch weiter ausgebaut werden.

Prof. Dr. med. Jan Goltz und Dr. med. Jens Schaumberg freuen sich über die 500. Thrombektomie. Foto: Sana Kliniken Lübeck

Prof. Dr. med. Jan Goltz und Dr. med. Jens Schaumberg freuen sich über die 500. Thrombektomie. Foto: Sana Kliniken Lübeck


Text-Nummer: 148866   Autor: Sana Kl. L/Red.   vom 10.12.2021 um 09.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.