Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vermisstenfall Hansen: Polizei bedankt sich für Hinweise

Lübeck: Archiv - 09.12.2021, 10.42 Uhr: Der am gestrigen Mittwoch, dem 8. Dezember, ausgestrahlte Fernsehbeitrag zum Ermittlungsfall Nils Hansen in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" erbrachte der Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Lübeck zahlreiche Hinweise. Bereits während der Fernsehsendung gingen allein bei der Polizei zehn Anrufe ein.

In einem Fall soll der 47-jährige Hansen noch um den Zeitpunkt seines Verschwindens gesehen worden sein. Alle Meldungen, die bei der Polizei aber auch direkt beim TV-Format "Aktenzeichen XY...ungelöst" eingehen, werden nun gründlich geprüft.

Die Polizeidirektion Lübeck bedankt sich in diesem Zusammenhang für die Erlangung durchaus interessanter Hinweise und die damit verbundenen neuen Ermittlungsansätze.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 148886   Autor: PD Lübeck/red.   vom 09.12.2021 um 10.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.