Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neue Johanniter-Kita im Pinassenweg

Lübeck: Archiv - 14.12.2021, 09.44 Uhr: Auf der Baustelle im Pinassenweg geht es voran: Die Johanniter-Unfall-Hilfe baut hier eine neue Kindertagesstätte und erweitert damit ihr Angebot im Bereich der Kinderbetreuung in Lübeck. "Wir freuen uns, ab nächstem Jahr die Lübecker Eltern mit einer weiteren Kita zu unterstützen", erklärt Peter Küpper, zuständiger Bereichsleiter. Schon das "Nimmerland" in der Schönböckener Straße wird von der Hilfsorganisation betreut.

Der Neubau für die Kindertagesstätte der Johanniter-Unfall-Hilfe soll Ende des Sommers 2022 fertiggestellt werden und kann voraussichtlich im Herbst den Betrieb aufnehmen. Voranmeldungen sind bereits über das KitaPortal des Landes Schleswig-Holstein möglich. Im Wohngebiet "Pinassenweg" entsteht derzeit ein neues Quartier, das gleichzeitig um eine neue Kindertagesstätte erweitert wird. Die Trägerschaft hatte die Johanniter-Unfall-Hilfe nach einem erfolgreichen Interessebekundungsverfahren der Hansestadt Lübeck im Jahr 2019 übernommen, sodass im November 2021 der Bau eines neuen und modernen Gebäudes aufgenommen werden konnte. "Wenn alles so läuft wie geplant, kann uns das Gebäude im Sommer übergeben werden", so Küpper weiter.

22 Kindertagesstätten und vier Ganztagsbetreuungen werden bereits vom Regionalverband Schleswig-Holstein Süd/Ost betreut. "Der pädagogische Schwerpunkt unserer Kita wird im Bereich der Gesundheitsförderung liegen. Wir legen also in der Betreuung unter anderem verstärkt den Fokus auf Ernährung, Wahrnehmung, Bewegung und Entspannung." Die Kindertagesstätte wird daher mit einer Lehrküche und einem Bewegungsraum für besondere pädagogische Angebote ausgestattet. Geplant ist zudem, dass ein gesundes Frühstück in der Einrichtung angeboten wird, also keine Brotdose von den Eltern mitgegeben werden muss. Wie in vielen anderen Johanniter-Kitas werden das Gewaltpräventionsprogramm "Faustlos" und die "Blaulichtzwerge" umgesetzt. Letzteres ist ein eigens von den Lübecker Johannitern entwickeltes Erste-Hilfe-Projekt für Kinder, das auf spielerische Weise Sozialkompetenz und Erste-Hilfe-Maßnahmen vermittelt. Die Kleinen lernen zum Beispiel, wie man Pflaster und Verbände anlegt oder wie sie einen Rettungswagen rufen.

"Wir Johanniter vertreten eine zeitgemäße Pädagogik und legen großen Wert darauf, Kinder als einzigartige Persönlichkeiten anzunehmen", erklärt Küpper das pädagogische Leitbild der Johanniter-Unfall-Hilfe. "Im Mittelpunkt der kindlichen Entwicklung sehen wir Neugier, kreativen Umgang mit Herausforderungen und natürlich die Freude am Lernen." Interessierte Eltern können ihre Kinder bereits über das KitaPortal Schleswig-Holstein anmelden. Auch über die Webseite der Johanniter gelangen sie auf die Anmeldeseite: www.johanniter.de.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe erweitert ihr Angebot in Lübeck im Bereich der Kinderbetreuung mit einer neuen Tagesstätte. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe erweitert ihr Angebot in Lübeck im Bereich der Kinderbetreuung mit einer neuen Tagesstätte. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.


Text-Nummer: 148956   Autor: Johanniter-Unfall-Hilfe   vom 14.12.2021 um 09.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.