Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Familienhörbücher für früh verwaiste Kinder

Lübeck: Archiv - 14.12.2021, 10.47 Uhr: Unter dem Motto "Ladies schenken Erinnerungen" unterstützt der Lübecker Ladies’ Circle 7 (LC7) das nationale Ladies’ Circle Projekt eines Familienhörbuches für früh verwaiste Kinder. Durch einen Tischkalender sollen die Spendengelder generiert werden. Beim Familienhörbuch können palliativ erkrankte, junge Eltern mit kleinen Kindern kostenlos und therapiebegleitend eine Audiobiographie – ihr Familienhörbuch aufnehmen.

Die eigene Geschichte und Lebenserfahrung wird für die eigenen Kinder und Angehörigen, für Freunde, kurzum für die Nachwelt erzählt und dokumentiert. Laurie Osten vom LC7 erzählt: "Den Betroffenen und ihren Familien werden mit einer Audiobiografie eine Auszeit und schöne Erinnerungen geschenkt – ein Schatz, der es den Kindern und anderen Familienmitgliedern ermöglicht, gemeinsam immer wieder ihr jeweiliges Elternteil mit eigener Stimme zu erleben, auch wenn der Kampf verloren ist."

Die Grundlage des Familienhörbuches ist ein aktiv geführtes Interview durch einen Audiobiografen, der den Erzählenden durch die eigene Lebens-Geschichte leitet. Nur so kann die eigene Lebensgeschichte authentisch und ausführlich als vielstündiges Original-Tonmaterial aufgezeichnet werden. Anschließend wird - mit einem Tontechniker-Team - das ganz individuell in Szene gesetzte Familienhörbuch produziert.

Maria Wrogemann, Präsidentin beim LC7, erklärt: "In ein Familienhörbuch gehen somit viele Stunden ein. Außerdem gestaltet sich jeder Fall anders. Je nach Verfassung des Elternteils muss das Interview an mehreren Terminen durchgeführt werden. So ein Hörbuch ist also mit entsprechenden Aufwand verbunden." Eine Idee musste her, wie dafür Geld generiert werden kann. Durch einen Workshop zur Ausarbeitung einer Pandemiekonformen Charity-Aktion, legten sich die Ladies auf ein Fotoprojekt fest. Jede schnappte sich eine Kamera und legte los. Eine Projektgruppe fand sich zusammen und die Idee für einen Fotokalender entstand. Sandeep Kaur, Teil dieser Projektgruppe, beschreibt stolz: "Es ist ein richtig schöner Tischkalender für 10 Euro. Ein super Weihnachtsgeschenk, das jetzt bei Hugendubel in Lübeck, bei Buchfink in der Ratzeburger Allee sowie dem ratekauer Hofladen Lindenhof Broosch verfügbar ist. Vielleicht finden sich noch weitere interessierte Läden."

Der Erlös geht komplett in das Projekt der Familienhörbücher. Neben dem Kalenderverkauf, ist der LC7 auch darauf bedacht das Projekt Familienhörbuch bekannt zu machen. Simone Schlichting vom LC7 weist darauf hin: "Wir freuen uns, wenn diese Möglichkeit so weit wie möglich weitererzählt wird." Wer für diesen Zweck direkt spenden möchte, kann sich dafür per Email mit dem Betreff "Familienhörbuch" bei lc7@ladiescircle.de melden.

Ein Tischkalender soll die nötigen Spendengelder generieren. Foto: Lübecker Ladies Circle 7

Ein Tischkalender soll die nötigen Spendengelder generieren. Foto: Lübecker Ladies Circle 7


Text-Nummer: 148958   Autor: Lübecker LC7   vom 14.12.2021 um 10.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.