Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lkw rammt Auto: A1 eine Stunde gesperrt

Lübeck: Archiv - 16.12.2021, 11.50 Uhr: Am Donnerstag, 16. Dezember, um kurz nach 10 Uhr wollte eine Autofahrerin im Kreuz Lübeck von der A20 auf die A1 in Richtung Norden abbiegen. Beim Einfädeln auf die A1 setzte sie sich direkt vor einen Lkw. Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen und rammte den Skoda.

Bild ergänzt Text

Der Skoda wurde auf der Fahrerseite getroffen und schleuderte über die Autobahn. Da das Fahrzeug stark beschädigt war, rückte auch die Feuerwehr an, um die Frau notfalls aus dem Wrack zu befreien. Das war aber nicht notwendig. Die Autofahrerin war nur leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Alle drei Fahrstreifen der A1 in Richtung Norden mussten bis 11 Uhr gesperrt werden, danach konnte der Verkehr über eine Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Seit 11.15 Uhr ist die Unfallstelle komplett geräumt.

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Fotos: STE

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Fotos: STE


Text-Nummer: 149002   Autor: VG   vom 16.12.2021 um 11.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.