Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lebensretter: Ehrung für Lübecker Hafenarbeiter

Lübeck: Archiv - 16.12.2021, 13.52 Uhr: Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) hat vier Hafenarbeiter der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde in Mannheim zur „Goldenen Hand“ ehrte die BGHW sie für ihre Erste-Hilfe-Leistungen.

Anfang des Jahres hatten aufmerksame LHG-Mitarbeiter einen Kollegen gerettet, der beim Löschen eines Schiffes bei Dunkelheit ins Wasser gestürzt war. Durch ihr beherztes Eingreifen schafften die vier es, den Mann innerhalb weniger Minuten mit einer Rettungsschleife aus dem Wasser zu ziehen. Wäre der Sturz unbeobachtet geblieben, hätte ihr Kollege es nicht allein an Land geschafft.

Es war ein ganz normaler Winterabend im Januar. Gegen 19.30 Uhr bereiteten sich die Männer der zweiten Schicht am Terminal Schlutup darauf vor, ein RoRo-Schiff zu löschen, Routine. Die ersten Geräte fuhren über die Rampe, der Vormann sichtete die Lage an Bord. Ein Kollege, der die Gerätefahrer einweist, machte sich auf den Weg zum Oberdeck, da passierte es. Er stürzte ins Wasser, zwischen Ponton und Schiff, überdeckt von der RoRo-Rampe, und verschwand in völliger Dunkelheit. Ein aufmerksamer Staplerfahrer auf der Landseite reagierte sofort und leitete eine Rettungskette ein. Mehrere Kollegen eilten ihm zur Hilfe, gemeinsam bargen sie den Mann mit Hilfe einer Rettungsstange aus dem Wasser. Den Verunglückten in seiner kompletten, vollgesogenen Montur über die Kaikante zu ziehen, erforderte große Kräfte. Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen den Rest. Der Einweiser erlitt Abschürfungen und Prellungen, kam aber ansonsten mit dem Schrecken davon.

Die BGHW würdigte den mutigen Einsatz der Helfer als beispielhaftes und besonnenes Verhalten. Karsten Brüning, Terminalleiter Schlutup, ergänzt: „Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Unsere Männer haben mutig und ohne zu zögern gehandelt. Das war für sie ganz selbstverständlich. Die Ehrung wird sie noch lange an diese Rettung erinnern.“ Der Mitarbeiter, der den Vorfall beobachtet hatte und als erster zur Stelle war, hat in der Vergangenheit bereits zwei weiteren Kollegen das Leben gerettet. „Er hat ein Auge für gefährliche Situationen. Gemeinsam mit ihm in einer Schicht zu arbeiten ist sehr beliebt“, erklärt Brüning mit einem Augenzwinkern.

Karsten Brüning (LHG-Terminalleiter Stadthäfen) und Michael Sorg (Fachkraft für Arbeitssicherheit) mit den vier Rettern Lorenz Wilhelm, Jörg Kessner, René Schlottmann und Marco Jöhnck. Foto: LHG

Karsten Brüning (LHG-Terminalleiter Stadthäfen) und Michael Sorg (Fachkraft für Arbeitssicherheit) mit den vier Rettern Lorenz Wilhelm, Jörg Kessner, René Schlottmann und Marco Jöhnck. Foto: LHG


Text-Nummer: 149005   Autor: LHG   vom 16.12.2021 um 13.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.