Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Spende sichert Schwimmausbildung der DRLG

Lübeck: Archiv - 17.12.2021, 10.44 Uhr: Durch die pandemische Lage konnte die Schwimmausbildung bei der DLRG Lübeck nur begrenzt stattfinden, wodurch weniger Kinder schwimmen gelernt haben. „Seit dem Sommer wirken wir diesem Ausbildungsstau entgegen und wollen in diesem Winter so viele Kinder wie möglich zu sicheren Schwimmern ausbilden, solange es die Lage zulässt. Dafür haben wir die 2G-Plus-Regelung für unsere aktiven Ehrenamtlichen eingeführt“, so Carlotta Derad, Ressortleiterin Verbandskommunikation.

Die DLRG Lübeck stellt die dafür benötigten Corona-Schnelltests für ihre Ausbilder und Einsatzkräfte zur Verfügung. Jedoch fällt den Ehrenamtlichen die Beschaffung der Schnelltests zurzeit sehr schwer. „Sofern wir Schnelltests bekommen, fallen für uns hohe Kosten an. Aktuell benötigen wir pro Woche etwa 100 Schnelltests“, erzählt Stefan Rosehr, stellvertretender Vorsitzender der Lübecker DLRG. Von diesem Problem hat die Firma EUROIMMUN gehört und unterstützt nun die DLRG Lübeck, indem sie 1 000 Corona-Schnelltests zur Verfügung stellt. Stefan Rosehr und Petra Becker aus der DLRG-Geschäftstelle nahmen dankend die Spende von Dr. Benjamin Scharf, Vertriebsleiter Deutschland und Direktvertrieb Europa, und Regional Sales Manager Dr. Johan Emmo Hamann in Empfang.

Dem besorgniserregenden Trend, dass immer weniger Kinder schwimmen lernen, steuert die DLRG Lübeck mit dem freiwilligen Engagement der Ausbilderinnen und Ausbilder gegen. Woche für Woche nehmen mehr als 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den Kursen der DLRG in den Lübecker Schwimmhallen Schmiedestraße und Kücknitz teil. Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, Ausbildung von Einsatzkräften, wie Wachgängern, Einsatztauchern, Bootsführern und Sanitätern, Aufklärung der Bevölkerung in Bezug auf Wassersicherheit und somit die Bekämpfung des Ertrinkungstodes sind die Hauptaufgaben. Außerdem stellt die Lübecker DLRG vom 15. Mai bis zum 14. September den Wasserrettungsdienst am Travemünder Strand, in den Sommerferien zusätzlich auch in Beidendorf am Klempauer Hofsee. Weitere Informationen zu den Aktivitäten der DLRG Lübeck finden sich im Internet auf www.luebeck.dlrg.de.

Die Firma EUROIMMUN unterstützt die DLRG Lübeck mit 1000 Corona-Schnelltests für die Schwimmausbildung. Foto: DLRG

Die Firma EUROIMMUN unterstützt die DLRG Lübeck mit 1000 Corona-Schnelltests für die Schwimmausbildung. Foto: DLRG


Text-Nummer: 149016   Autor: DLRG   vom 17.12.2021 um 10.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.