Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

VfB Lübeck: 2:0 Erfolg gegen Holstein Kiel II

Lübeck: Archiv - 17.12.2021, 23.22 Uhr: Derbysieg zum Abschluss – besser konnte das wechselhafte Fußballjahr 2021 für den VfB nicht enden. Mit einem verdienten und ebenso gut erspielten wie erkämpften 2:0 (1:0)-Erfolg gegen die seit 14 Spielen unbesiegte Elf von Holstein Kiel II begeisterten die Lübecker die leider nur 2.194 Zuschauer.

Nun beenden die Grün-Weißen das Regionalliga-Halbjahr auf dem fünften Tabellenplatz und haben das Erreichen der Meisterrunde weiterhin in der eigenen Hand. Trainer Lukas Pfeiffer musste neben den sieben längerfristig verletzten Akteure auch auf die verletzten Aron Ingi Andreasson und Robin Krolikowski verzichten, den freien Platz in der Startelf übernahm im Vergleich zum 5:1 gegen Heide der wiedergenesene Robin Kölle.

Die Anfangsphase gehörte gegen eine überraschend verunsicherte Kieler Mannschaft, der die Abwehrstützen Nico Carrera (Profi-Kader) und Michel Stöcker (Gelbsperre) fehlten, eindeutig unseren Grün-Weißen. Nach einem schönen Ballgewinn von Samuel Abifade kam der Flügelflitzer nach Doppelpass mit Mateusz Ciapa zum Abschluss – drüber (3.). Die folgende Boland-Ecke köpfte Grupe aufs Tor, doch Eric Gueye schlug den Ball noch von der Linie (4.). Das 1:0 fiel jedoch schnell und resultierte aus einem Konter. Vjekoslav Taritas setzte sich nach einem Boland-Ballgewinn über die rechte Seite durch und passte nach innen, wo Samuel Abifade Gegenspieler Ndure aussteigen ließ und den Ball zur Führung unter die Latte setzte (5.).

Auch mit der Führung im Rücken blieb der VfB das überlegene Team. Nach einem Fehler des Ex-Lübeckers Wolf hatte Mirko Boland die Chance auf 2:0 zu erhöhen, zögerte aber zu lange und wurde abgedrängt (8.). Insgesamt waren die 20 Minuten eine sehr starke Vorstellung der Grün-Weißen, der Gegner kam kaum in Tornähe. Auch später, als die Kieler mehr Spielanteile erarbeiteten, waren klare Möglichkeiten der Gäste selten. Einmal jedoch musste auch Eric Gründemann vor der Pause sein ganzes Können unter Beweis stellen, als im Anschluss an eine Ecke Phillip König aus Nahdistanz per Hacke den Ball aufs Tor brachte, unser Keeper den Ball jedoch stark aus dem unteren Eck fischte (42.).

Im zweiten Abschnitt erwischte wieder der VfB den besseren Start. Nach einem Konter über Kölle und Taritas scheiterte zunächst Abifade an Gäste-Keeper Timon Weiner, den Nachschuss von Malek Fakhro kratzte Eric Gueye von der Linie (49.). Gefährlich war auch die folgende Ecke, die ein Kieler Hinterkopf an den Pfosten lenkte (50.). In der folgenden Phase wurde das Geschehen auf dem Feld auch mal derbytypisch hitzig, wobei eher die Gäste auch mal über das Ziel hinaus schossen. Schiedsrichter Christian Meermann hatte phasenweise durchaus Mühe, zog acht Gelbe Karten, verlor das Spiel aber nicht aus der Hand.

Das galt auch für den VfB. Zwar waren die Kieler in dieser Phase mehrfach mit scharf vor das Tor geschlagenen Ecken gefährlich, konnten die VfB-Abwehr aber nie überraschen. Im Anschluss an einen Gründemann-Abschlag setzte sich dann Boland gut durch, seine Flanke verwertete der gut einlaufende Taritas mit dem Kopf zum 2:0 (64.).

In der Folgezeit blieben große Torchancen Mangelware. Die Kieler drückten zwar phasenweise, jedoch nie so, dass die Lübecker Mannschaft vor nennenswerte Probleme gestellt wurde. Mit großem Einsatz und gutem Auge beherrschte der VfB die Partie bis zum Schluss und ließ den verdienten Sieg nie mehr in Gefahr geraten.

Mit vier Siegen in Folge geht die Mannschaft nun in die dreiwöchige Weihnachtspause. Der Trainingsauftakt ist für den 10. Januar angesetzt. Das erste Punktspiel im neuen Jahr soll dann gleich das nächste Derby sein und am 12. Februar beim 1. FC Phönix stattfinden.

Der VfB feiert den Sieg gegen die zweite Mannschaft von Kiel.

Der VfB feiert den Sieg gegen die zweite Mannschaft von Kiel.


Text-Nummer: 149031   Autor: VfB   vom 17.12.2021 um 23.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.