Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kalender und Aktionen für die Sieben Türme

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 19.12.2021, 11.04 Uhr: Die Gewinner stehen fest und werden in den nächsten Tagen angerufen: Verbunden mit einem vorweihnachtlichen Spaziergang durch Lübecks Innenstadt besuchte das Sieben Türme-Team die hier ansässigen Patengeschäfte des Sieben Türme-Kalenders. Hier waren Boxen aufgestellt, in die Kärtchen eingeworfen werden konnten, um eines der zwölf Motive unter Acrylglas zu gewinnen.

Der Empfang gestaltete sich überall strahlend, auch die „Glücksfeen“ freuten sich, im Beisein von Projektleiterin Cornelia Schäfer die Gewinnerkärtchen zu ziehen. In diesem Zuge wurde auch geschaut, wie viele der 1.500 Kalender seit Ende September über den Ladentisch wanderten. Einstimmige Antwort: „Die Nachfrage war sehr groß und wir haben nur noch einige Exemplare hier!“ Wer also den Sieben Türme-Kalender für sich selbst kaufen oder verschenken möchte, sollte sich sputen.

Bild ergänzt Text

Viele der Patengeschäfte sind schon lange dabei, wie „Kinderkram“ in der Königstraße. „Wir fühlen uns dem Quartier einfach zugehörig“, sagt Inhaberin Bettina Ernst. Ein paar Schritte weiter bestätigt Birgit Mickeleit, Filialleiterin von „Heinr. Hünicke“: „Wir sind von Anfang dabei!“. Nachbestellt werden musste der Sieben Türme-Kalender bei „Betten Struve“ – und nun sind auch nur noch fünf Stück übrig – und ebenso im „Kleinen Kra“. Hier freut sich Inhaber Jürgen Ziegenbein schon auf den Frühling, denn dann rechnet er nach, wie viele der filigranen, silbernen Sieben Türme-Anhänger er verkauft hat. „Letztes Jahr konnten wir dem Sieben Türme-Projekt 900 Euro aus dem Verkauf übergeben.“

Das Personal des „Hotels an der Marienkirche“ konnte jeden Tag miterleben, wofür die Spendengelder eingesetzt werden. Bis zum Sommer werkelten die Männer der Kirchenbauhütte fleißig an den Türmen von St. Marien direkt gegenüber dem Hotel. Ganz neu dabei ist das „Barrique“ in der Beckergrube, das Mitte September eröffnete. Auch hier verkauft sich der Türme-Kalender prima, aber auch das „Sieben Türme-Elixir“: „Von dem Verkauf spenden wir zehn Prozent für die Sanierung der Kirchtürme“, erklärt Geschäftsführer Jano Römer. Und noch etwas konnten die Besucher entdecken: den Sieben Türme-Sekt – ein trockener Jahrgangssekt, dessen Design die Lübecker Grafikerin Renate Hagenkötter gestaltete.

Das Sieben Türme Team Heike Schumacher (stellvertretende Projektleitung), Cornelia Schäfer (Projektleiterin), Fundraiser Christian Hohmann und Steffi Niemann (Öffentlichkeitsarbeit) zieht eine prositive Bilanz. Selfie: Steffi Niemann

Das Sieben Türme Team Heike Schumacher (stellvertretende Projektleitung), Cornelia Schäfer (Projektleiterin), Fundraiser Christian Hohmann und Steffi Niemann (Öffentlichkeitsarbeit) zieht eine prositive Bilanz. Selfie: Steffi Niemann


Text-Nummer: 149046   Autor: Steffi Niemann   vom 19.12.2021 um 11.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.