Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pfandheld-Projekt: Erfolgreich dank Kooperation

Lübeck: Archiv - 23.12.2021, 10.38 Uhr: Die Idee entwickelten fünf Auszubildende der Deutschen Bahn AG, inzwischen hat das Spendenprojekt "Pfandheld" der Ökumenischen Bahnhofsmission Lübeck Kreise gezogen. Alle acht bis zehn Wochen erhält die Bahnhofsmission jeweils rund 250 Euro Pfandgeld als Spende – dank einer Kooperation mit der Getränkeland Heidebrecht GmbH und Co. KG -Filiale in Dassow, Mecklenburg-Vorpommern.

"Wir sind der Getränkeland GmbH sehr dankbar für die tolle Unterstützung", sagt der Ehrenamtliche Uwe Albus. Seitdem in diesem Frühjahr erst eine Pfandtonne, später dann eine einbruchsichere Gitterbox in der Wandelhalle des Hauptbahnhofes aufgestellt wurde, werfen Reisende und Anwohner regelmäßig PET-Flaschen hinein und werden somit zu "Pfandhelden".

Damit das Leergut auch fachmännisch entsorgt werden kann, bedurfte es eines verlässlichen Partners. Der Travemünder Uwe Albus, seit rund anderthalb Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bahnhofsmission, konnte die Geschäftsleitung der Getränkeland Heidebrecht GmbH und Co. KG für das Projekt gewinnen. "Wir bringen regelmäßig eine recht große Menge an Plastik-Flaschen in die Filiale, die dort sortiert und in Pfandgeld umgemünzt wird", so Albus.

Jetzt besuchte der pensionierte Kriminalbeamte die Filiale und überbrachte dort Grüße und ein Dankeschön der Gemeindediakonie Lübeck und des Caritasverbandes Lübeck. Albus: "Wir freuen uns über diese gute Zusammenarbeit und hoffen, dass wir das Projekt noch lange fortsetzen können." Die Ökumenische Bahnhofsmission der Gemeindediakonie Lübeck und des Caritasverbandes für das Erzbistum Hamburg e. V., Regionalstelle Lübeck, bietet mit einem überwiegend ehrenamtlichen Team niederschwellige Hilfen für Reisende und sozial benachteiligte Menschen an.

Mehr Informationen: www.gemeindediakonie-luebeck.de

Uwe Albus (rechts) bedankte sich im Namen der Ökumenischen Bahnhofsmission Lübeck bei Marktleiter Robert Fischer von der Dassower Filiale der Getränkeland Heidebrecht GmbH & Co. KG. Foto: Gemeindediakonie

Uwe Albus (rechts) bedankte sich im Namen der Ökumenischen Bahnhofsmission Lübeck bei Marktleiter Robert Fischer von der Dassower Filiale der Getränkeland Heidebrecht GmbH & Co. KG. Foto: Gemeindediakonie


Text-Nummer: 149081   Autor: Gemeindediakonie L.   vom 23.12.2021 um 10.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.