Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die Zeit im Tiefkühlfach geht zu Ende

Lübeck: Archiv - 26.12.2021, 17.35 Uhr: Am Sonntagmorgen um minus 13 Grad, Tageshöchstwerte um minus vier Grad: Das Weihnachtsfest war in Lübeck zwar endlich mal wieder weiß, aber für einen längeren Aufenthalt im Freien vielen Menschen zu kalt. Das Wetter ändert sich in den kommenden Tagen aber deutlich.

Bild ergänzt Text

Selbst auf dem Elbe-Lübeck-Kanal im Bereich der Lübecker Innenstadt bildete sich in den kalten Nächten bereits eine Eisschicht. Sie war zwar sehr dünn, aber Vögel konnten bereits auf ihr Sitzen und die Sonne genießen.

Bild ergänzt Text

Das ändert sich: Es wird zunehmend bewölkt. Das verhindert in einem ersten Schritt die starke Auskühlung in den Nächten. Ab Dienstag dreht dann auch der Wind von östlichen auf westliche Richtungen. Am Mittwoch werden Schnee und Eis zu Wasserpfützen. Nachtfrost wird dann zunehmend unwahrscheinlich. Einige Prognosen erwarten zum Jahreswechsel bereits zweistellige Höchsttemperaturen.

Nach den weißen Weihnachten wird es deutlich wärmer. Fotos: JW

Nach den weißen Weihnachten wird es deutlich wärmer. Fotos: JW


Text-Nummer: 149155   Autor: VG   vom 26.12.2021 um 17.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.