Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vier Kleinbrände zu Silvester in Lübeck

Lübeck: In Lübeck hatte die Feuerwehr es in der Silvesternacht mit 21 Rettungsdiensteinsätzen aber nur vier Brandeinsätzen zu tun. In allen Fällen handelte es sich um Kleinbrände. Auch in ganz Schleswig-Holstein blieb es ruhig.

Die Leitstelle Süd für die Kreise Herzogtum Lauenburg, Stormarn und Osthol-stein nannte 15 Brandeinsätze (17). Zehnmal brannten Papiercontainer (3 in OD, 6 in RZ und einer in OH). In Ratzeburg und Reinbek mussten brennende Bäume abgelöscht werden. In Geesthacht und Oldenburg rückten die Wehren zu kleinen Zimmerbränden aus. Und in Reinfeld brannte ein selbstgezimmertes kleines Anbaudach an einem Gebäude.

Nach Auswertung der ersten Berichte der Leitstellen im Lande mit Stand 6 Uhr wurden im ganzen Land rund 88 (2021 waren es 67) Feuerwehreinsätze gezählt. Zum Vergleich: Zum Jahreswechsel 2019/20 lag die Zahl bei rund 300. In einigen Fällen war Silvesterfeuerwerk ursächlich. In einigen Fällen ist die Ursache unklar, so dass die Polizei ermittelt.

Eine Auswertung der polizeilichen Lage soll ab Mittag vorliegen.

Für die Feuerwehr war es ein ruhiger Jahreswechsel. Foto: Karl Erhard Vögele

Für die Feuerwehr war es ein ruhiger Jahreswechsel. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 149224   Autor: LFwV/red.   vom 01.01.2022 um 09.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.