Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Parkendes Auto beschädigt und geflüchtet

Ratekau: Am Dienstagvormittag, 4. Januar, wurde ein PKW Ford Kuga auf einem Parkplatz in der Bäderstraße beschädigt. Ein Verursacher hat sich bislang nicht gemeldet. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro.

In der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 11.10 Uhr parkte die 54-jährige Fahrerin eines Ford Kuga auf dem Stellplatz vor der Passage in der Bäderstraße in Ratekau. Als die Ostholsteinerin von ihren Besorgungen zurückkam musste sie feststellen, dass die linke Fahrzeugseite zerkratzt war und verständigte die Polizei.

Ersten Erkenntnissen zufolge parkte im relevanten Zeitraum ein weißer VW Up unmittelbar neben dem Ostholsteiner Ford. Bei der Fahrzeugführerin handelte es sich um eine etwa 25 Jahre alte Frau von schlanker Gestalt. Diese hatte blondes langes Haar und war schwarz gekleidet.

Inwieweit das Fahrzeug und die Fahrerin in direktem Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall stehen, müssen nun die Ermittlungen der Beamten der Polizeistation Ratekau ergeben. Zur Aufklärung des Geschehens werden Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, dem VW Up oder der blonden Fahrerin machen können, gebeten, sich unter der Rufnummer 04504/7088880 oder per E-Mail an Ratekau.PSt@polizei.landsh.de zu melden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 149286   Autor: PD Lübeck   vom 05.01.2022 um 12.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.