Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Verkehrskontrolle am Gustav-Radbruch-Platz

Lübeck: Archiv - 20.01.2022, 11.23 Uhr: Am Mittwoch, dem 19. Januar, postierten sich sechs Beamtinnen und Beamte des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz am Gustav-Radbruch-Platz und kontrollierten unter anderem den Zweiradverkehr.

Obwohl herbstlich-winterliche Witterungsverhältnisse herrschten, stellten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten des Fachdienstes Bezirk fest, dass viele Radfahrer, E-Scooter und auch Motorroller das Lübecker Stadtbild prägen. Sie kontrollierten in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr insgesamt 73 Radfahrer.

Zufrieden wurde festgestellt, dass sich die Mehrheit an die Verkehrsregeln hielt. Neben kleinen Beleuchtungsmängeln und mündlichen Verwarnungen wurden zwei Radfahrer wegen der fälschlichen Gehwegbenutzung und ihrer mangelhaften Ausrüstung mit einem Verwarngeld belegt.

Zusätzlich zu den Radfahrern kontrollierten die Kontrollkräfte auch den fließenden Kraftfahrzeugverkehr. Dabei wurde bei zwei Autofahrern der Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Dies hatte die Entnahme einer Blutprobe zur Folge. Die beiden müssen jeweils mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz rechnen.

Einer von ihnen war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Deswegen muss sich der 26-Jährige zudem nun in einem Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 149527   Autor: PD Lübeck/red.   vom 20.01.2022 um 11.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.