Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz stagniert in Lübeck

Lübeck: Archiv - 20.01.2022, 19.26 Uhr: Am Donnerstag, 20. Januar 2022, wurden für Lübeck 307 neue bestätige Corona-Fälle gemeldet. Dazu kommen sieben Fälle von Vorabend. Vier Lübecker wurden mit Covid stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") fällt in Lübeck damit leicht von 1054,9 auf 1047,5. Aktuell sind zwei Schulstandorte in Lübeck, eine Gemeinschaftsschule und eine Berufsschule, durch die Pandemie eingeschränkt.

Die Hospitalisierungsinzidenz für Schleswig-Holstein steigt von 5,05 auf 5,87. Als problematisch wird ein Wert von über 9 gesehen. 315 (+3) Schleswig-Holsteiner befinden sich mit Corona im Krankenhaus, 58 (unverändert) davon auf Intensivstationen, 38 (+1) werden beatmet. Je ein Todesfall eines Covid-Patienten wird aus Kiel, dem Herzogtum Lauenburg sowie den Kreisen Segeberg und Plön gemeldet. Zur Einordnung: Allein am Donnerstag sind in Schleswig-Holstein 5415 neue Corona-Fälle gemeldet worden.

Die 7-Tage-Inzidenzen der Nachbarkreise:

Stormarn 1161,3 (Vortag 916,4)
Nordwestmecklenburg 1072,3 (Vortag 997,0)
Herzogtum Lauenburg 850,6 (Vortag 806,4)
Ostholstein 677,0 (Vortag 618,9)

Schleswig-Holstein 896,1 (Vortag 844,9)

Die Corona-Inzidenz ändert sich in Lübeck in den vergangenen Tagen kaum.

Die Corona-Inzidenz ändert sich in Lübeck in den vergangenen Tagen kaum.


Text-Nummer: 149536   Autor: VG   vom 20.01.2022 um 19.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.