Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Perspektivwechsel-Ausstellung wird verlängert

Lübeck: Archiv - 24.01.2022, 12.22 Uhr: Die Kunsthalle St. Annen verlängert die Ausstellung Perspektivwechsel wegen der anhaltenden hohen Corona-Zahlen bis zum Ende Februar.

Die Kunsthalle St. Annen in Lübeck und die Kunsthalle Rostock verlängern die Doppelausstellung Perspektivwechsel bis zum 27. Februar 2022. Aufgrund der anhaltenden hohen Corona-Inzidenz in beiden Städten konnten die bisher geplanten Veranstaltungen nicht stattfinden. Die Verlängerung der Doppelausstellung gibt Anlass zur Hoffnung, das vielfältige und ambitionierte Begleitprogramm noch durchführen zu können. Die Kunsthalle St. Annen in Lübeck bleibt bislang geöffnet und die Ausstellung verzeichnete bereits einige interessierte Besucher. Auch Führungen können in einer reduzierten Gruppengröße von bis zu 15 Personen noch stattfinden. Die Anmeldung erfolgt über die unten genannte Email-Adresse des Museumsquartiers. Und natürlich können laufend Informationen und Impressionen über die Webseite und Social Media-Seiten der Kunsthalle St. Annen abgerufen werden. Die Kunsthalle St. Annen in Lübeck und die Kunsthalle Rostock werfen in der Doppelausstellung Perspektivwechsel einen gemeinsamen Blick auf die Geschichten der Häuser und die Entwicklung ihrer Sammlungen aus der Zeit der innerdeutschen Teilung bis in die Gegenwart. Gemälde, Grafiken, Plastiken und Installationen aus den Beständen beider Museen werden zusammengeführt. Der Dialog der Kunstwerke ermöglicht es, Haltungen und Sehgewohnheiten in Frage zu stellen und eröffnet die Chance der Brücke und des Austausches für die Institutionen und insbesondere für die Besucher. Gemeinsam mit ihnen lässt sich die Kunst und ihre Wahrnehmung in Ost- und Westdeutschland vor und nach 1990 sowie die Frage nach heutigen Grenzen und kulturellen Barrieren diskutieren. Diese Begegnungen sollen neue Synergien schaffen, inspirieren und den Austausch beleben.
Kontakt Kunsthalle St. Annen, St. Annen-Straße 15, 23552 Lübeck, Tel 0451122-4137, kunsthalle-st-annen.de

Die Kunsthalle St. Annen verlängert die Ausstellung

Die Kunsthalle St. Annen verlängert die Ausstellung "Perspektivwechsel" bis Ende Februar


Text-Nummer: 149578   Autor: Kunsthalle St. Annen /SU   vom 24.01.2022 um 12.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.