Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

VfB unterstützt Erinnerungstag im Fußball

Lübeck: Archiv - 27.01.2022, 10.24 Uhr: Auch in diesem Jahr unterstützt der VfB Lübeck den Erinnerungstag im deutschen Fußball unter dem Motto "!NieWieder" ebenso wie die internationale Kampagne der UNESCO und des World Jewish Congress, die unter dem Schlagwort #WeRemember steht. Anlass ist der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Alliierten am 27. Januar 1945.

Der VfB Lübeck habe in seiner Geschichte als Zusammenschluss eines Arbeiter- und eines Polizeisportvereins sowohl die Perspektive der Unterdrückten wie auch der Unterdrücker erlebt und die Spaltung nach Kriegsende durch ein beispielhaftes Miteinander überwunden. "Als Verein stehen wir entsprechend auch heute für Toleranz, Vielfalt und Gemeinschaft", sagt der VfB-Vorstandsvorsitzende Christian Schlichting. "Niemand aus der jetzigen Generation trägt persönlich Schuld an den damaligen Verbrechen. Aber gemeinsam sollten wir immer daran erinnern, denn gerade wir Deutschen haben die Verantwortung, dafür zu sorgen, dass Ähnliches nicht noch einmal passieren kann."

Auf dem Platz würden die entsprechenden Werte beim VfB ohnehin gelebt. "Angefangen bei der Fußball-Liga-Mannschaft, aber auch im Handball und Tischtennis und vor allem in den Nachwuchsmannschaften vereinen wir Menschen verschiedener Herkunft, Religion und Hautfarbe. Auch Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung fördern und unterstützen wir, wo es uns möglich ist – beispielhaft steht das Projekt Bananenflanke e.V., das wir als VfB sehr gerne begleiten. Von dieser Vielfalt profitieren am Ende der Verein und die Mannschaften ebenso wie der Sport und die Gesellschaft als Ganzes", betont Schlichting.

Einige Informationen mehr zum Thema ".NieWieder" hat die "Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball" unter www.niewieder.info/ festgehalten

Das Bündnis, bei dem auch der VfB Lübeck beteiligt ist, setzt sich für eine würdige Gedenkkultur im deutschen Fußball ein.

Das Bündnis, bei dem auch der VfB Lübeck beteiligt ist, setzt sich für eine würdige Gedenkkultur im deutschen Fußball ein.


Text-Nummer: 149634   Autor: VfB lübeck/Red.   vom 27.01.2022 um 10.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.