Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecks neue Senatorin: Wohnungen und Senioren

Lübeck: Archiv - 27.01.2022, 17.29 Uhr: Am Donnerstag wählte die Bürgerschaft eine neue Wirtschafts- und Sozialsenatorin. Pia Steinrücke erhielt 24 Stimmen, der Gegenkandidat kam auf 20 Stimmen. Die Amtszeit der neuen Senatorin beginnt am 1. Mai. Sie wird unter anderem für das Gesundheitsamt zuständig sein.

Die 49-jährige Pia Steinrücke war von der Kooperation von SPD und CDU unterstützt. Und die Vereinbarung hielt offenbar trotz einer geheimen Wahl. Sie ist bisher Sozialdezernentin in Lüneburg. In der Bereich Wirtschaft werde sie sich einarbeiten, sagte sie in einer ersten Stellungnahme. Dabei setzte sie auf Gespräche mit allen Beteiligten.

Zu ihrer ersten Aufgabe in Pandemiezeiten gehöre die Organisation des Gesundheitsamtes, sagte Steinrücke. Ihr zweiter Schwerpunkt ist der Wohnungsmarkt in Lübeck. Sie habe sich in der Stadt bereits nach Wohnraum umgeschaut und festgestellt, dass das Angebot gering sei. Als Wirtschaftssenatorin möchte sie mit dem Bereich Liegenschaften neue Wohnungen schaffen. Ein dritter Schwerpunkt seien die städtischen Senioreneinrichtungen. Sie werde Fachkräfte behalten und gewinnen. Aus den städtischen Pflegeheimen solle eine Heimat für die Menschen werden.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Balthasar Hümbs und Harald Denckmann mit Pia Steinrücke.

Bild ergänzt Text

Als Umwelt- und Innensenator kandidierte nur Amtsinhaber Ludger Hinsen. Er bekam 30 Ja-Stimmen. Als Aufgaben für die zweite Amtszeit nannte er den Klimawandel, die Vereinbarkeit von Wirtschaft und Umwelt sowie eine digitalisierte und bürgerfreundliche Verwaltung.

Bürgermeister Jan Lindenau gratulierte Pia Steinrücke zur Wahl. Fotos: Harald Denckmann

Bürgermeister Jan Lindenau gratulierte Pia Steinrücke zur Wahl. Fotos: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 149652   Autor: VG   vom 27.01.2022 um 17.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.