Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Rund 50 Sturmeinsätze in Lübeck

Lübeck: Archiv - 30.01.2022, 08.47 Uhr: Der Sturm in der Nacht zu Sonntag wurde nicht ganz so heftig wie angekündigt, aber die Feuerwehr hatte viel zu tun: Rund 50 kleinere Einsätze mussten bis zum Morgen abgearbeitet werden. Am Abend wird es dann wieder spannend an der Trave. Es ist eine Sturmflut angekündigt.

Bild ergänzt Text

Die Lübecker Feuerwehr hatte überwiegend mit umgestürzten Bäumen, der Sicherung von Fassadenteilen und Baustellenabsperrungen zu tun. Größere Einsätze mit Verletzten gab es nicht.

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Am Sonntagmorgen stürzte ein 15 Meter hoher Baum auf die Oberleitung der Bahn in Travemünde. Auch das führte zu keinen Problemen. Die Bahnstrecke ist wegen Bauarbeiten ohnehin gesperrt. Auf anderen Bahnstrecken, zum Beispiel Lübeck-Kiel, gab es am Sonntagmorgen noch Zugausfälle.

Bild ergänzt Text

Die Amtliche Unwetterwarnung endet am Sonntagvormittag, bis zum Abend wird aber noch vor Sturmböen gewarnt. Und dann kann es feucht werden: Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie warnt vor einer Sturmflut an der Ostsee. In Lübeck wird ein Pegel von 1,20 Meter über dem mittleren Wasserstand erwartet. Nach den Prognosen von Sonntagmorgen wird der Scheitelpunkt zwischen 21 und 24 Uhr erwartet.

Die Lübecker Feuerwehr verzeichnete bis Sonntagmorgen rund 50 Sturmeinsätze. Es blieb bei Sachschäden Fotos: Oliver Klink (5), Karl Erhard Vögele (2)

Die Lübecker Feuerwehr verzeichnete bis Sonntagmorgen rund 50 Sturmeinsätze. Es blieb bei Sachschäden Fotos: Oliver Klink (5), Karl Erhard Vögele (2)


Text-Nummer: 149688   Autor: VG   vom 30.01.2022 um 08.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.