Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nachhaltigere Ferienunterkünfte: Projektstart im Februar

Lübeck: Archiv - 01.02.2022, 10.49 Uhr: Die Lübecker Bucht ist eine beliebte Urlaubsregion. Bei vielen Gästen steigt das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Alltag - und auch im Urlaub. Das Projekt "Urlaub fürs Meer" des Bund für Umwelt- und Naturschutz Landesverband Schleswig-Holstein (BUND SH) setzt sich dafür ein, Ferienunterkünfte meeresfreundlicher und den Tourismus umweltverträglicher zu gestalten und Vermieter von Ferienunterkünften auf dem Weg hin zur nachhaltigen Unterkunft zu begleiten.

Interessierte Vermieter aus Neustadt in Holstein, Sierksdorf und Scharbeutz sind eingeladen, Projektpartner zu werden. Im Fokus des Projektes stehen vor allem einfache Maßnahmen, die Anbieter von Ferienunterkünften ergreifen können, um einen nachhaltigeren Aufenthalt anbieten zu können. Mithilfe eines Starterpaketes und Beratungen vor Ort werden Vermieter auf die Reise in die Nachhaltigkeit mitgenommen. So sollen auch die Gäste begeistert werden, neue Ideen nach dem Urlaub ebenfalls in ihrem Alltag auszuprobieren. Darüber hinaus soll in der Projektlaufzeit ein Netzwerk von beteiligten Akteuren, Multiplikatoren und Interessierten aufgebaut werden.

Am 16. Februar 2022 findet um 17 Uhr eine digitale Auftaktveranstaltung statt, an der jeder interessierte Vermieter aus der Region unverbindlich teilnehmen kann. Den Link zur Teilnahme sowie die Einwahldaten gibt es auf der Webseite des BUND: www.bund-sh.de Im Anschluss kann jeder Teilnehmer für sich entscheiden, ob er Projektpartner werden möchte.

Unabhängig von der Größe der Unterkunft sei jeder willkommen, denn die Maßnahmen sollen sich leicht und ohne große Kosten von einer kleinen Unterkunft mit wenig Betten genauso gut umsetzen lassen wie von einem Hotel. Bereits im vergangenen Jahr sei ein erster Modellversuch mit Gastgebern aus Neustadt in Holstein erfolgreich umgesetzt worden. In diesem Jahr werde das Projekt nun in der Lübecker Bucht erweitert. ‚Urlaub fürs Meer‘ wird gefördert von BINGO. – Die Umweltlotterie.

"Es ist eine großartige Win-Win-Situation, dass wir gemeinsam mit der TALB weitere Orte in dem touristischen Hotspot Lübecker Bucht mit in das Projekt aufnehmen können", so Ole Eggers, Geschäftsführer des BUND SH. "Der Erfolg des Projektes im letzten Jahr spricht für sich, daher freuen wir uns, weiter mit dem BUND zusammenzuarbeiten", ergänzt André Rosinski, Vorstand der TALB.

Für Rückfragen seitens der Vermieter steht bei der TALB Ulrike Grimm telefonisch unter 04503 / 77 94 – 137 und per Mail an ugrimm@luebecker-bucht-ostsee.de) zur Verfügung. Weitere Informationen und Tipps zu nachhaltigem Reisen in der Lübecker Bucht gibt es auf der Website der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht unter dem Link www.luebecker-bucht-ostsee.de/n .

Beim Projekt werden Vermieter von Ferienunterkünften darin unterstützt, ihre Unterkünfte meeresfreundlicher und den Tourismus umweltverträglicher zu gestalten. Foto: BUND SH.

Beim Projekt werden Vermieter von Ferienunterkünften darin unterstützt, ihre Unterkünfte meeresfreundlicher und den Tourismus umweltverträglicher zu gestalten. Foto: BUND SH.


Text-Nummer: 149725   Autor: TALB/Red.   vom 01.02.2022 um 10.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.