Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Rangenberger beenden Karnevals-Session nur online

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 07.02.2022, 08.43 Uhr: Zum Start in die Karnevalssession 2021/ 2022 waren die Rangenberger Karnevalisten noch ganz zuversichtlich, konnte die Sessionseröffnung im November noch unter 3G Regelung, aber in Präsenz stattfinden. Leider entwickelte sich die Situation mit der Omikron- Variante dann zusehends dynamischer, so dass die Prinzenproklamation Anfang Januar und der beliebte Große Lumpenball jetzt Anfang Februar aufgrund auch der Vorgaben aus dem Landeshaus in Kiel abgesagt werden mussten.

"Die Hoffnungen ruhten auf die Zeit danach. Und dennoch, auch hier wurden die letzten Perspektiven zumindest auf einen versöhnlichen Sessionsabschluss dann mit der Pressekonferenz des Ministerpräsidenten in der vergangenen Woche jäh begraben", so Jens Zimmermann, Präsident der Lübeck-Rangenberger Karnevalsgesellschaft von 1950 e. V.. "Lockerungen wird es geben, für die Veranstaltungsbranche allerdings erst ausdrücklich nach Aschermittwoch. Das Ganze wurde dann auch noch mit einem persönlichen Gruß an die Karnevalisten im Land begründet. Zumindest gibt es seit dem nun auch Planungssicherheit für die Karnevalisten in Lübeck-Rangenberg."

Bereits zur Prinzenproklamation und zum Lumpenball hat sich die Lübeck-Rangenberger Karnevalsgesellschaft (LRKG) auf ihre Internetkanäle konzentriert und entsprechende Homevideos unter einfallsreicher Mitwirkung einiger kreativer Mitglieder online gestellt.

Nun soll auch der Abschluss im Internet zelebriert werden. Die Planungen laufen aktuell bereits auf Hochtouren für ein kleines, kurzweiliges und unterhaltsames Programm. Zu sehen ist die Folge für den anstehenden Sessionsabschluss und Start der drei tollen Tage am 26. Februar, traditionsbewusst um 20.11 Uhr, als Erstausstrahlung auf dem Facebook-Kanal der LRKG. Verlinkt ist die Seite direkt auf der Homepage der Rangenberger unter https://LRKG.de.

"Selbstverständlich sind die Planungen aber auch schon weiter", so Zimmermann. "Das Training für die Tanzgarden, Showgruppen und Solisten beginnt in diesem Jahr früher als gewohnt, bereits Anfang März nämlich schon. Neue Mitglieder in allen Altersklassen, ab 3 Jahren und bis ins Rentenalter sogar, sind herzlich willkommen." Weitere Informationen hierzu und Kontaktdaten sind ebenfalls auf der Homepage der LRKG eingestellt.

Und noch ein weiteres Highlight kann der Präsident der Rot-Weißen aus Rangenberg, Jens Zimmermann, für den Sommer ankündigen: "Eine Session, die faktisch nur im November ein bisschen was Gewohntes, Traditionelles hatte und nach Rangenberger Art gefeiert wurde, das reicht uns natürlich nicht und wird gleichzeitig den Bemühungen unserer vielen engagierten Mitglieder und Aktiven im zurückliegenden Jahr schlicht auch nicht gerecht. Und somit ziehen wir einen unserer vielen eigens entwickelten Alternativpläne aus der Schublade und verlegen die ein oder andere Veranstaltung in den kommenden Sommer. Jetzt bereits können sich unsere Freunde und Fans den 4. Juni vormerken, wo wir im Event- und Kulturschuppen - Gemeinschaftshaus Rangenberg unsere erste Rot- Weiße Kölsche Rangenberger Nacht veranstalten, mit speziellem Programm unserer Garde- und Showgruppen, mit der Kölschen Katti und dem Schunkelpitter, sowie natürlich auch mit echtem gut gekühlten Kölsch am Tresen und an den Tischen. Ebenfalls laden wir am 27. August zum ersten Rangenberger SOMMERLumpenball, einer Mottoparty mit Programm und ner Menge Tanz und Spaß für Jedermann. Wir freuen uns schon sehr darauf und wer uns kennt, der weiß das werden mega Abende, die so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Der Vorverkauf für beide Veranstaltungen beginnt im März bereits."

In Rangenberg steckt man also trotz aller widrigen Umstände nicht die Köpfe in den Sand und blickt weiter optimistisch in die Zukunft.

Die Rangenberger feiern in dieser Session ausschließlich online. Foto: LRKG

Die Rangenberger feiern in dieser Session ausschließlich online. Foto: LRKG


Text-Nummer: 149830   Autor: LRKG/red.   vom 07.02.2022 um 08.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.