Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Theater Lübeck sucht Jugendliche für Spielclub

Lübeck: Archiv - 07.02.2022, 09.42 Uhr: Für den Spielclub »Gender!« von und mit Jugendlichen ab 15 Jahren sucht die Abteilung Jung plus X des Theater Lübeck ab sofort Mitwirkende. Ein Auswahl-Workshop findet am 20. Februar statt.

Es gibt immer noch Überraschungseier für Mädchen (natürlich in rosa) und welche für Jungs (logisch, in blau), obwohl das schon vor 20 Jahren überholt war. Jungen und Männer kämpfen immer noch darum, weinen zu dürfen, Gefühle zu zeigen, Kleider tragen zu dürfen. Frauen sind zwar inzwischen auch Politikerinnen in führenden Positionen, aber bitte nicht, wenn sie kleine Kinder zuhause haben! Und bezahlt werden Frauen natürlich auch immer noch schlechter als ihre männlichen Kollegen.

Aber was soll überhaupt die Einteilung von Menschen in männlich und weiblich, was ist mit Inter- oder Transmenschen oder mit nicht-binären Menschen? Was ist eine Frau: Ein Mensch, der weibliche, biologische Geschlechtsmerkmale hat? Ein Mensch, der zum Beispiel durch ein Kleid von der Gesellschaft weiblich gelesen wird? Oder vielleicht nur die Person, die sich auch als Frau fühlt oder so gesehen werden möchte? Ist so eine Einteilung überhaupt wichtig? Wenn ja, für wen? Für den einzelnen Menschen oder für die Gesellschaft? Sind wir nicht alle gleich (nämlich Menschen) und doch alle unterschiedlich (nämlich Individuen)?

Wie wäre es mit einer Welt, in dem jeder nach Namen und Pronomen gefragt wird und alles andere egal ist? Wäre das nicht ein lebenswerter Ort? Das Thema fühlt sich riesig an, vielfältig und wichtig! Deswegen fangen wir einfach mal an und schauen, was es wird: Eine Geschichte über eine utopische Welt, eine unangenehme Zustandsbeschreibung oder eine Collage von alledem?

Jugendliche ab etwa 15 Jahren, die Lust auf diesen Spielclub haben, können sich ab sofort für den Auswahl-Workshop anmelden. Dieser wird am 20. Februar um 11.00 Uhr veranstaltet. Die Proben finden ab Anfang März jeden Montag statt. Weitere Informationen zu den Modalitäten unter k.oetting@theaterluebeck.de oder unter Tel: 0451 / 7088-115,

Jugendliche, die Spaß am Schauspiel haben, können im Spielclub beim Theater Lübeck mitwirken. Foto: Olaf Malzahn

Jugendliche, die Spaß am Schauspiel haben, können im Spielclub beim Theater Lübeck mitwirken. Foto: Olaf Malzahn


Text-Nummer: 149831   Autor: Theater Lübeck/ SU   vom 07.02.2022 um 09.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.