Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Röttger: Zukunftsweisende Entscheidung zur KI

Lübeck: Archiv - 08.02.2022, 15.20 Uhr: Am Dienstag kündigte die Landesregierung an, zwölf neue Professuren zur Künstlichen Intelligenz (KI) zu schaffen. Sechs der Stellen entfallen auf die Universität zu Lübeck und die Technische Hochschule Lübeck (wir berichteten). Die Lübecker Landtagsabgeordnete Anette Röttger erwartet große Impulse durch das Programm.

Wir veröffentlichen die Mitteilung der hochschulpolitischen Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Anette Röttger im Wortlaut:

(")Es ist wegweisend, dass das Land mit zwölf neuen KI-Professuren an den Hochschulstandorten in Kiel, Lübeck, Flensburg und Heide insgesamt neun Millionen Euro bereitstellt, um die Innovationskraft des Landes zu stärken.

Ich freue mich über die Umsetzung dieser zukunftsweisenden Lehrstühle. Sie werden nicht nur die Entwicklung an unseren Hochschulen weiter voranbringen, sondern auch die außeruniversitäre Forschung stärken und der Wirtschaft dienen. Mit immer weiter fortschreitender Digitalisierung eröffnen sich auch für die Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz in Schleswig-Holstein neue Möglichkeiten in enger Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Das hat die Landeregierung erkannt und umgesetzt.

Die Woche der künstlichen Intelligenz und die Ansiedlung einer Außenstelle des deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Lübeck haben bereits eindrucksvoll gezeigt, welche Strahlkraft das Sonderprogramm für künstliche Intelligenz bereits ausgelöst hat. Auch an den anderen Hochschulstandorten gelingt mit Hilfe künstlicher Intelligenz eine gute Mischung aus Anwendungsorientierung und Grundlagenforschung, sei es für die Medizin, die Meereswissenschaften, für die Energiewende oder für die Bildungsforschung. In einem breiten Schulterschluss haben sich die Präsidien auf den Einsatz der nun geförderten KI-Professuren an den jeweiligen Hochschulstandorten verständigt. Das ist vorbildlich und lobenswert. Ich freue mich auf viele zukunftsweise Entwicklungen aus Schleswig-Holstein.(")

Anette Röttger erwartet viele zukunftsweise Entwicklungen.

Anette Röttger erwartet viele zukunftsweise Entwicklungen.


Text-Nummer: 149871   Autor: CDU/red.   vom 08.02.2022 um 15.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.