Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Busse: Warnstreik beginnt um 3 Uhr

Lübeck: Archiv - 14.02.2022, 17.00 Uhr: Am Dienstagmorgen, 15. Februar 2022, beginnt der Warnstreik beim Stadtverkehr Lübeck um 3 Uhr morgens. Die Auswirkungen haben wir noch einmal kurz zusammen gefasst.

Alle Busse des Stadtverkehrs Lübeck bleiben bis 1 Uhr am 16. Februar 2022 im Depot. Es gibt also auch keinen eingeschränkten Verkehr oder ähnliches.

Die Busse anderer Unternehmen, wie der LVG, Dahmetal und Autokraft fahren planmäßig. Durch den Schleswig-Holstein Tarif sind keine gesonderten Fahrkarten erforderlich. DAs gilt für die Züge der Bahn, zum Beispiel zwischen Hauptbahnhof und St. Jürgen. Die Strecke vom Hauptbahnhof nach Dänischburg, Kücknitz und Travemünde ist am 15. Februar 2022 wegen Bauarbeiten von 8 bis 17 Uhr gesperrt. Es werden Busse eingesetzt.

Die Priwallfähre fährt am Dienstag stündlich ab Travemünde. Sie transportiert aber nur Fußgänger und Radfahrer. Für Einsatzfahrzeuge gibt es eine Notfallvereinbarung. Sie werden jederzeit transportiert.

Vom Warnstreik sind alle Busse des Stadtverkehrs betroffen. Die Busse der LVG in Lübecks Norden sind nicht betroffen.

Vom Warnstreik sind alle Busse des Stadtverkehrs betroffen. Die Busse der LVG in Lübecks Norden sind nicht betroffen.


Text-Nummer: 149971   Autor: red.   vom 14.02.2022 um 17.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.