Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vortrag: Kriegsspuren in der Seele

Lübeck: Archiv - 16.02.2022, 10.13 Uhr: Am Mittwoch, dem 23. Februar 2022, geht die Referentin Marion Böhrk-Martin auf die seelischen Belastungen ein, die Nachfahren der Kriegsgeneration mit sich umhertragen. Manche Kriegskinder und Kriegsenkelkinder haben das Gefühl, dass die dunkle Vergangenheit der Nazizeit in ihren Seelen nachwirkt. Nur auf welchen Wegen?

Bis vor 20 Jahren konnte sich niemand diese Problematik erklären, unter der die Nachkriegsgeborenen bis heute leiden (Depression, Burnout, hoher Leistungsanspruch oder das Gefühl anderen etwas vorzumachen, Kontakte zu den Eltern sind zu eng oder werden abgebrochen). Wie lässt sich innere Ruhe finden?

Marion Böhrk-Martin war lange Leiterin der Telefonseelsorge in Lübeck und ist Coach, Supervisorin, EheFamilien- und Lebensberaterin und traumatherapeutisch tätig.

Dieser Vortrag findet am Mittwoch, 23. Februar 2022 um 18 Uhr bis 20.30 Uhr in der VHS Lübeck Hüxstraße 118-120, statt. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Der Zugang erfolgt nach den 2G-Regeln. Vorherige Anmeldung erleichtert den Einlass. (Kursnummer 105-105)

Der Vortrag findet in der VHS Lübeck Hüxstraße statt.

Der Vortrag findet in der VHS Lübeck Hüxstraße statt.


Text-Nummer: 149983   Autor: Presseamt Lübeck   vom 16.02.2022 um 10.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.