Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Frischer Asphalt für 62 Straßen in Lübeck

Lübeck: Archiv - 21.02.2022, 15.21 Uhr: Voraussichtlich von Mai bis September 2022 sollen 62 Straßen im sogenannten DSK-Verfahren ("Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise") saniert werden. Größere Behinderungen gibt es nicht, es wird nur eine neue Asphaltschicht aufgetragen. Dadurch halten die Straßen deutlich länger.

Zunächst werden Vorarbeiten, wie das Ausbessern von Schlaglöchern ausgeführt. Anschließend wird die Asphaltschicht vollflächig und in zwei Lagen aufgebracht. Hierzu sind Teilsperrungen der betroffenen Straßenzüge für jeweils einige Stunden notwendig. Vorbereitungsarbeiten und Nacharbeiten finden in der Regel mit halbseitigen Absperrungen unter laufendem Verkehr statt.

Geplant ist die Sanierung von folgenden Straßen:

Auf dem Baggersand
August-Bebel-Straße
Brüder Grimm Ring / Andersenring
Friedhofsallee
Gothmunder Weg
Hamburger Straße
Holstentorplatz
Hudekamp
Moislinger Baum
Moorredder
Neue Hafenstraße
Oberbüssauer Weg
Ovendorfer Straße
St-Jürgen Ring
Am Brook
Auf der Heide
Auf der Kuppe / Windgasse
Bernd-Notke-Straße
Bürgerweide / Weidentrift
Damaschkestraße / Julius-Brecht-Straße
Dissauer Straße
Dummerdorfer Scheide / Böckenrad / Hudestraße
Fahlenkampsweg
Forstweg
Hachstraße / Am Rittbrook
Hafenstraße
Im Brandenbaumer Feld
Kurauer Straße
Nachtigallenstieg
Pleskowstraße
Reinsbeker Straße
Venusberg
Havelstraße
Lübschenfeld
Neißestraße
Oderstraße
Rauer Dorn
Pregelstraße
Arfrader Straße
Paul-Gerhard-Straße
Zeißstraße
Paradiesgarten
Resselweg
Mendelweg
Senefelder Weg
Prießnitzweg
Dampfpfeife
Masselbelt
Ivendorfer Landstraße
Heinrich Mann Ring
Hubertstraße
Oelbermannstraße
Hohelandstraße / Zietenstraße
Bei der Wasserkunst

Das DSK-Verfahren

Seit 2012 setzt die Hansestadt Lübeck das sogenannte DSK-Verfahren - Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise – zur Fahrbahnsanierung ein. Dieses Verfahren eignet sich für alle Asphalt- und Betonstraßen, deren Unterlagen tragfähig sind. Das Verlegen einer DSK verlängert die Nutzungsdauer von angegriffenen Asphaltdeckschichten um etwa fünf bis acht Jahre. Damit werden Unebenheiten beseitigt und die Griffigkeit verbessert. Der Asphalt für DSK besteht aus einem Gemisch aus groben und feinen Gesteinskörnungen, Bitumenemulsion, Zusätzen und Wasser. Auf der Baustelle wird das Mischgut in einer kombinierten Misch- und Verlege Maschine fortlaufend produziert und direkt eingebaut. Die neue Deckschicht kann schon nach etwa 20 Minuten nach dem Einbau dem Verkehr übergeben werden.

Ein weiteres Plus des DSK-Verfahrens ist die Umweltfreundlichkeit: Der energiesparende Kalteinbau erfolgt geräuscharm und geruchsemissionsfrei, kann deshalb auch innerstädtisch nachts durchgeführt werden. Zum Einsatz kommen nur umweltfreundliche Bindemittel.

62 Straßen in Lübeck erhalten eine neue Asphaltschicht. Foto: JW/Archiv

62 Straßen in Lübeck erhalten eine neue Asphaltschicht. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 150085   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 21.02.2022 um 15.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.