Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

15 neue Teams: Gateway49 startet in vierte Runde

Lübeck: Archiv - 22.02.2022, 11.35 Uhr: Startschuss für die nächsten Start-ups: "Gateway 49" unterstützt 15 neue Teams, schnell erfolgreich am Markt zu werden. Ab März wird in die vierte Runde gestartet. Erstmals werden sowohl Gründerinnen und Gründer in einer frühen Phase als auch weiter fortgeschrittene Start-ups gefördert.

Für die vierte Runde (Batch) von "Gateway 49" hatten sich insgesamt 64 Teams beworben. Aus dem Pool der Bewerbungen wählte die Fachjury des Accelerators 32 Teams aus, die ihre Ideen am 17. Februar in einem digitalen Pitch präsentierten. Im Anschluss wurden die 15 Sieger-Teams anhand der Gesamtergebnisse aus schriftlicher Bewerbung und Präsentation aus-gewählt. Ausschlaggebend für die Bewertung der Jury, bestehend aus Vertreter der lokalen Wirtschaft und Start-up-Experten des Technikzentrum Lübeck (TZL), waren Geschäftsmodell, wirtschaftlicher Impact der Idee sowie Kompetenzen des Teams. "In diesem Jahr haben uns besonders viele starke Bewerbungen aus der Region erreicht. Das zeigt, wie viel Innovationspotential in der Hansestadt Lübeck und ganz Schleswig-Holstein steckt", resümiert Stefan Stengel, Programm-Manager von "Gateway 49".

Folgende Teams werden ab 1. März 2022 von "Gateway 49" unterstützt:

BalticMaterials entwickelt einen Dämmstoff aus heimischem Seegras als nachhaltige und zirkulär nutzbare Alternative zu konventionellen Dämmstoffen. www.balticmaterials.de

BoomerangPack will mit recyclingfähigen Mehrwegversandtaschen in Kombination mit einem Pfandsystem den Onlinehandel umkrempeln und Verpackungsmüll einsparen. www.boomerangpacks.eu

CoherSense entwickelt einen neuen optischen Sensor für die Bereiche der Gebäudestrukturüberwachung, der Erneuerbaren Energien (besonders der Windenergie) sowie der Lasertechnik.

EchoScout erneuert den bisherigen Prozess chirurgischer Rekonstruktionen von Knochenbrüchen durch KI-gestützte, röntgenfreie Bildnavigation in Echtzeit.

EnergieDock bringt mit einer innovativen Plattform Stromverbraucher und Netzbetreiber zusammen, um mehr erneuerbaren Strom zu nutzen und Engpässe im Stromnetz zu lösen. www.energiedock.de

eSiprint ermöglicht Hörakustikbetrieben mithilfe einer digitalen Plattform und eines 3D-Druck-Verfahrens für elastisches Silicon den Schritt in das digitale Zeitalter. www.esiprint.com

Grannycall macht Videotelefonie mit dem Fernseher und nur einem Knopfdruck möglich – ideal für Seniorinnen und Senioren. www.grannycall.de

KONVOI bietet eine mobile Sicherheitslösung für geparkte LKW, die Ladungsdiebstahl und Schäden am Fahrzeug gänzlich verhindert. www.konvoi.eu

nomi entwickelt und vertreibt nachhaltige, vegane Lebensmittel. Das erste Produkt ist ein Hafermilchpulver als Alternative zu Pflanzenmilch in Getränkekartons.

PflegeNebenan erschafft eine App/Plattform, die eine direkte Vernetzung von Pflegekräften und Patient durch Matching von Ort, Zeit, Qualifikation und Bedürfnissen ermöglicht.

PolySole ist die intelligente Schuheinlage mit zugehöriger App für Diabetiker Technologien, zur Prävention von Wunden und Amputationen. www.osentec.de

screenable verbindet Menschen und Marken, indem es öffentliche Bildschirme als interaktive Spielflächen einsetzt. www.screenable.io

Sustomer erleichtert nachhaltiges Einkaufen, indem Kunden über eine App und Website detaillierte und anschaulich aufbereitete Informationen zu Lebensmitteln erhalten.

Symvopath sorgt dafür, dass jeder Patient an jedem Ort eine korrekte Diagnose von ausgewiesenen Experten erhält − ohne Zeitverzögerung für eine bestmögliche Therapie. www.symvopath.de

tooltip revolutioniert die Suche und Beschaffung von Werkzeugen in Unternehmen. www.tooltip.ai

Unter den 15 Sieger-Teams befinden sich zehn in einer frühen Phase. Fünf Start-ups sind in ihrer Entwicklung bereits fortgeschritten. Die Early Stage Teams erwartet ein individuelles, strukturiertes neunmonatiges Coaching-, Mentoring- und Ausbildungsprogramm, finanzielle Unterstützung in Höhe von 30.000 Euro pro Team ohne Abgabe von Anteilen. Darüber hinaus erhalten die Teams Coworking-Plätze im Start-up-Hub des Accelerators im Technikzentrum Lübeck (TZL). Die Later Stage Teams werden ohne finanzielle Förderung in das Accelerator-Programm eingebunden. Sie profitieren im selben Maße vom vielfältigen Workshop-Programm, dem Mentoring und dem Netzwerk von "Gateway 49".

Für die vierte Runde hatten sich insgesamt 64 Teams beworben. Foto: Gateway49

Für die vierte Runde hatten sich insgesamt 64 Teams beworben. Foto: Gateway49


Text-Nummer: 150108   Autor: Gateway49   vom 22.02.2022 um 11.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.