Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wettbewerb um den Lions Musikpreis entschieden

Lübeck: Archiv - 23.02.2022, 10.23 Uhr: Bereits am 19. Februar fand in der Musikhochschule Lübeck der diesjährige Wettbewerb um den Lions Musikpreis des Distrikts 111-Nord statt. Das "Instrument" ist in diesem Jahr die menschliche Stimme. Die Siegerin Hanna Felicitas Klein vertritt den Distrikt 111-Nord im Mai beim Bundeswettbewerb um den 27. Deutschen Musikpreis des Multi-Distrikts 111 Deutschland in Köln.

Fünf Kandidaten präsentierten sich der Jury – bestehend aus Michael Petermann, Direktor des Hamburger Konservatoriums, und Espen Fegran, Gesangsdozent an der Musikhochschule Lübeck – in zwei Runden mit einem breit gefächerten Repertoire. Die beiden ersten Plätze gingen an Studentinnen der Musikhochschule Lübeck. Hanna Felicitas Klein (1. Platz) und Lea Bublitz (2. Platz) studieren beide in der Klasse von Prof. Manuela Uhl.

Von links: Natalie Helgert, Franzis Luise Hohlbein, Lea Bublitz, Hanna Felicitas Klein, Tim Winkelhöfer. Foto: Jutta Renner

Von links: Natalie Helgert, Franzis Luise Hohlbein, Lea Bublitz, Hanna Felicitas Klein, Tim Winkelhöfer. Foto: Jutta Renner


Text-Nummer: 150125   Autor: Jutta Renner   vom 23.02.2022 um 10.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.