Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Premiere: Dräger produziert eigene Atemsystemfilter

Lübeck: Archiv - 24.02.2022, 09.46 Uhr: Seit Februar produziert eine hochautomatisierte Anlage 13 verschiedene Atemsystemfilter und HMEs (Heat and Moisture Exchanger) für die Beatmung und Anästhesie. Dräger bietet damit erstmals ein in Deutschland entwickeltes und am Standort Lübeck hergestelltes Portfolio von Atemsystemfiltern an.

"Atemsystemfilter müssen genauso zuverlässig Patienten und Personal unterstützen und schützen wie die übrige Medizintechnik. Mit unserer neuen Filtergeneration unterstreichen wir diesen Anspruch", hebt Dräger-Produktmanagerin Theresa Strampfer hervor. Die neuen mechanischen Filter SafeStar Plus und die elektrostatischen Filter CareStar Plus halten Bakterien und Viren zurück.

Die TwinStar Plus Produkte sind eine Kombination aus Filter und HME. HMEs sorgen für die passive Befeuchtung der Atemluft: Während das kühle und trockene Atemgas aus dem Gerät in die Schläuche zum Patienten gelangt, gibt das HME-Medium Feuchte ab, um das Atemgas passiv anzufeuchten. Der HumidStar Plus mit seinem mikroporösen, imprägnierten Schaum wurde speziell hierfür entwickelt.

Die neuen Dräger-Filter, die für unterschiedliche Patientengruppen geeignet sind, fallen mit ihrem viereckigen Format sofort ins Auge. Dank des speziellen Produktlabelings sind die Filter beschreibbar, um Wechselintervalle möglichst einfach überwachen zu können. Für mehr Sicherheit im eng getakteten Klinikalltag sorgen zudem die klar unterscheidbaren Farbkodierungen der unterschiedlichen Filterarten. Alle Latex- und PVC-freien Filtergehäuse sind transparent und lassen so jederzeit eine Sichtprüfung zu. Die Luer-Lock Kappen der Filter sind nicht lose, sondern bleiben auch nach dem Öffnen mit dem Gehäuse verbunden und erhöhen dadurch die Sicherheit.

Die neue Filtergeneration, die sowohl mit Dräger Beatmungs- als auch Anästhesiegeräten kompatibel ist, wird in einem Reinraum am Hauptstandort Lübeck gefertigt. Zugleich wird jeder Filter vollständig auf Dichtigkeit, Filtrationseffizienz und Widerstand geprüft. Akkreditierte Labore haben die Wirksamkeit der Filtereigenschaften darüber hinaus nach internationalen Normen bestätigt. Hersteller der CareStar Plus, SafeStar Plus, TwinStar Plus und des HumidStar Plus ist die Drägerwerk AG und Co. KGaA.

Erstmals produziert Dräger eigene Atemsystemfilter und HME. Foto: Dräger

Erstmals produziert Dräger eigene Atemsystemfilter und HME. Foto: Dräger


Text-Nummer: 150131   Autor: Drägerwerk AG/Red.   vom 24.02.2022 um 09.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.