Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Künftig zwei Corona-Demos in Lübeck

Lübeck: Archiv - 27.02.2022, 11.00 Uhr: Bisher wurden die Demos gegen die Corona-Maßnahmen im Wechsel von zwei Veranstaltern durchgeführt. Doch es gibt Differenzen. In Zukunft gehen beide Gruppierungen eigene Wege. Damit wird es montags auch zwei eigene Demozüge geben.

"Gravierende Unstimmigkeiten in Form elementarer Fragen bezüglich personeller Organisation, Ausrichtung, Stil und Ablauf der Demonstration, auch im Rahmen der gesellschaftlichen Glaubwürdigkeit, haben zu dieser Entscheidung geführt", teil die Gruppe "Lübeck - Selbstbestimmt leben" mit. "Die Initiative, die sich als breites Bündnis der bürgerlichen Mitte versteht, wird nun regelmäßig montags um 18 Uhr in Lübeck vom Burgfeld aus mit einer eigenen angemeldeten Demonstration starten. Unter dem Motto 'Gegen Corona-Maßnahmen, Impfpflicht, gesellschaftliche Spaltung und für eine offene Diskussion wissenschaftlicher Erkenntnisse' werden am neuen Startpunkt wieder viele Teilnehmer erwartet."

Die Demonstrationszüge am Montag, 28. Februar

Demonstration zum Thema „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“: Travemünder Allee – Gustav-Radbruch-Platz – Burtorbrücke – Große Burgstraße – Koberg – Breite Straße – Beckergrube – Fünfhausen – Schüsselbuden – Braunstraße – An der Untertrave – Fischergrube – Breite Straße – Koberg – Große Burgstraße – Burgtorbrücke – Gustav-Radbruch-Platz – Am Burgfeld. Die Stadt rechnet mit rund 500 Teilnehmern.

Demonstration zum Thema „Für Frieden, Freiheit und Demokratie“: Hermann-Hesse-Park – Hüxtertorallee - Rehderbrücke – Krähenstraße – Wahmstraße -Kohlmarkt – Holstenstraße – Holstentorplatz (stadtauswärts) – Holstentorplatz (stadteinwärts) – Holstenstraße - Schmiedestraße – Mühlenstraße – Mühlenbrücke - Mühlentorteller - Hermann Hesse-Park (Abschlusskundgebung). Die Stadt geht von 500 bis 800 Teilnehmern aus.

Die beiden Veranstalter rufen jetzt jeweils zu einer eigenen Demo auf. Foto: VG/Archiv

Die beiden Veranstalter rufen jetzt jeweils zu einer eigenen Demo auf. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 150198   Autor: red.   vom 27.02.2022 um 11.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.