Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Es beginnt wieder die Zeit der Strand-Ampeln

Lübeck - Travemünde: Archiv - 27.02.2022, 18.52 Uhr: Eigentlich wurden in der Lübecker Bucht die Strand-Ampeln erfunden, um in sommerlichen Pandemiezeiten die Besucher zu lenken. Inzwischen ist die Küste auch im Winter ein beliebter Anlaufpunkt. Am Sonntag gab es Staus auf den Anfahrtswegen und nur sehr selten Parkplätze.

Bild ergänzt Text

Nach der langen trüben Wetterphase und den trüben Nachrichten in den Medien suchen viele Menschen eine Auszeit an der Sonne. So gab es am Sonntag sogar einen Stau auf der B75 an der Baustelle der Bahn-Brücke bei Kücknitz. Vor Ort ging das Gedränge auf den Parkplätzen und der Priwall-Fähre weiter.

Bild ergänzt Text

Auch der Strand auf dem Priwall ist inzwischen so gut besucht, wie sonst nur in den Sommermonaten. Allerdings sorgt der kühle Wind aktuell noch für eine kürzere Aufenthaltsdauer. Und die Wassertemperatur von vier Grad lädt auch nicht zum Baden ein.

Bild ergänzt Text

Auch wenn es im Laufe der Woche etwas wolkiger wird, ein Ausflugsziel gibt es immer. Auf der Nordermole und entlang der neuen Travepromenade kann man "dicke Pötte" gucken.

Am Sonntag war es in der Lübecker Bucht voll wie an einem Sommertag. Fotos: Karl Erhard Vögele

Am Sonntag war es in der Lübecker Bucht voll wie an einem Sommertag. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 150207   Autor: red.   vom 27.02.2022 um 18.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.